Winterglück

Hasel, Haselnuss, männliche Blüte, Winterglück

Zeige uns Dein Winterglück.

Im Winter ruht der Garten. Wir verbringen mehr Zeit im Haus, basteln, lesen oder schenken unseren Lieben mehr Zeit. 
Zeige uns woran Du gerade arbeitest, welches Buch Du uns empfehlen kannst oder welche Pläne Du für das nächste Gartenjahr schmiedest. Vielleicht hast Du aber auch ein besonders leckeres Rezept, das wir dann nachkocken oder nachbacken können.
Gerne schauen wir uns auch Deine Bilder aus der Natur oder aus dem verschneiten Garten an.
Wir sind auf Deine Inspirationen gespannt.

Und natürlich freuen wir uns auch auf Dein Gartenglück.


Unser Glück: 

Die Hasel (Corylus avellana)

In unserem Garten wächst die gemeine Hasel an vielen Stellen. 
Was die Hasel allerdings angestellt hat, dass man sie für gemein hält, weiß ich nicht, vielleicht, weil sie sich so sehr vermehrt. ;-)

Hasel, Haselnuss, männliche Blüte

Die Hasel gehört zu den Frühblühern und kündigt den Vorfrühling an. Deshalb gehört sie zu den Pflanzen, die uns zeigen, wann der Vorfrühling anfängt und der Winter doch bleiben soll, wo keine Haseln blühen.
(Hoffentlich weiß der Winter das auch...)
 Für die Bienen ist sie auch sehr wichtig, da sie schon jetzt reichlich Nahrung bietet. 
Auf den Bildern sieht man übrigens die männliche Blüte der Hasel.

Hasel, Haselnuss, männliche Blüte

Der Hasel wurden schon immer sehr viele Kräfte zugeschrieben.
So soll sie vor Schlangen und bösen Hexen schützen.
Sie steht sogar für Unsterblichkeit und soll Wünsche erfüllen oder Glück bringen.
In England geht das soweit, dass man frisch vermählte Paare mit Haselnüssen bewirft.
(Hoffentlich machen sie vorher wenigstens die Schale ab...) 
Auch vor Blitzen und schlechten Erdstrahlen soll die Hasel schützen.
(So langsam finde ich es doch gut, dass wir soviel Haselsträucher im Garten haben.)

Hasel, Haselnuss, männliche Blüte


Wir wünschen Dir ein wunderschönes, haseliges, Wochenende.

Loretta und Wolfgang

Verlinke unten Dein Winterglück. Wir freuen uns auf Deinen Beitrag. 



 Der Post muss nicht aktuell sein.

 Setzte einen Link auf unseren Blog: www.gartenwonne.com, bitte nicht auf die Party

 Die Linkparty ist von Samstags 9:00 Uhr bis Dienstags 9:00 Uhr geöffnet 
 (Zeitzone: Madrid, Paris, Berlin, Germscheid)


Zum mitnehmen


Hinweis: Damit so eine Party im Netz überhaupt steigen kann, müssen ein paar Deiner Daten gespeichert werden, dazu gehören: Deine IP-Adresse, Deine E-Mailadresse, Deine Blogadresse und auch Zeit und Datum Deiner Verlinkung werden von InLinks gespeichert. Sicher hast Du schon gesehen, dass Du Deinen Link jederzeit wieder löschen kannst. Mit der Teilnahme erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.


Hier geht es zur Datenschutzrichtlinie von InLinkz: InLinks Datenschutz

Und jetzt bist Du dran:

Kommentare

  1. Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    So schön sie auch aussieht, aber die Hasel und ich werden wohl keine Freunde mehr. Denn sie kitzelt mich doch ungemein in der Nase, läßt mich unablässig niesen und meine Augen tränen.
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Wolfgang,

    ein sehr interessanter Bericht über die Hasel und wie immer wunderschöne Bilder.

    Wir haben ja auch einen Haselstrauch im Garten, allerdings muss man ihn eher schon als Baum bezeichnen, ich muss ihn mehrmals im Jahr zurückschneiden, damit er nicht zu groß wird.

    Auch wenn ich allergisch auf Haselpollen reagiere, möchte ich ihn nicht mehr missen.

    Viele liebe Grüße
    Eure Anke Schlosser

    AntwortenLöschen
  3. Ja wenn der Hasel blüht dürfen wir hoffen, dass der Frühling nicht mehr weit ist. Herrliche Fotos sind euch gelungen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Loretta, lieber Wolfgang!
    Ich wusste gar nicht, was die Hasel alles für Kräfte hat, bin aber froh, dass mich niemand mit Haselnüssen bei meiner Hochzeit beworfen hat ;-) Sehr schöne Fotos habt ihr von eurem Haselstrauch gemacht. Das erste gefällt mir ganz besonders gut.
    In meinem alten Garten hatte ich auch einen riesig großen Haselnussbaum, der uns im Sommer immer ganz wunderbar Schatten gespendet hat.
    Viele liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Loretta und Wolfgang,
    schön zu sehen, dass sich bei Euch auch die Haseln so breit machen dürfen :-) Ich bin immer wieder erstaunt, wo sie nach und nach bei uns im Garten überall auftauchen. Da merkt man, dass die Eichhörnchen wohl auch im Winter genug Nahrung finden. Aber sie sind bei Bedarf ja auch leicht zu schneiden, um Platz für andere Pflanzen zu machen. Und gerade in der Winterzeit sind ihre gelben Kätzchen ja wirklich herrlich anzuschauen. Nur unsere blühten so früh, dass inzwischen fast alle Kätzchen grau-braun von den Zweigen hängen und bald abfallen werden. Nur Bienen habe ich bei uns noch nicht gesehen. Doch bei diesen frühlingshaften Temperaturen ist das wirklich bald möglich …
    Liebe Grüße zum Wochenende schickt Euch Silke

    AntwortenLöschen
  6. Die Hasel ist für mich das Sinnbild für den herannahenden Frühling!!!
    Einfach schön!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  7. so schöne fotos! und diese farbe ist eine meiner liebsten... der frühling kommt!!!!

    AntwortenLöschen
  8. Die Hasel hatschieeeeeee, aber schön ist sie doch.
    Ich bin morgen wieder dabei mit einem Märchen und und und.
    Vielen lieben Dank und Grüßle und ein schönes Wochenende.
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  9. Selbst die Haseln halten sich bei uns heuer noch zurück. Dafür zwitschen die Vögel so laut, als könnten sie damit den Frühling endlich herbeirufen.
    Euch ein schönes Wochenende!
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  10. Guten Tag liebe Loretta und lieber Wolfgang,
    die Hasel ist auch für mich ein Frühlingsbote und oft sehe ich daran (oder an Krokussen, Schneeglöckchen) die ersten Bienen. Hier ist die Natur noch nicht so weit, aber heute scheint die Sonne und ich hoffe sie zeigt dem Schnee, dass er jetzt nicht mehr gewünscht ist.
    Euch ein fröhliches Wochenende und
    liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
  11. Zum Glück habe ich keine Allergien, so dass ich mich an den ersten Anzeichen des nahenden Frühlings erfreuen kann. Für den richtigen Frühling müssen wir nur noch eine kleine Weile abwarten.
    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße von Ingrid, der Pfälzerin

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Loretta, lieber Wolfgang, ich mag Eure Haselbilder sehr. Vor allem die Nahaufnahme. Leider sind sie der Feind aller Allergiker, wie z.B. mein Mann...
    Liebe Grüße
    Frauke von Lüttes Blog

    AntwortenLöschen
  13. Wunderschöne Bilder. Wir mögen sie Hasel auch sehr gern - gut, wenn man nicht allergisch ist ☺ Genießt Euer Wochenende

    AntwortenLöschen
  14. Unsere Haselsträucher. blühten schon, als wir nach Weihnachten aus München heimkehrten, wir befinden uns also dauerhaft in der Vorfrühlingsphase 😄
    Zum Glück haben wir nicht mit Allergien zu kämpfen und mögen auch die Früchte. Aber die holen uns meist vorher die Tiere weg 😄.
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  15. Vielleicht ja "gemein" weil sie so einigen Menschen einen "Schnupfen" beschert ;-)

    ...aber egal, ich finde sie schön und freue mich dass sie bei euch so herrlich gedeiht.

    Wünsche euch noch einen schönen Sonntag und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,
    ein wunderhübsches Foto von der Hasel. Postkartenreif! So hab ich die Hasel noch nie gesehen. Ich habe(nein der GG hat) eine Krüppelhaselnuss im Vorgarten. Und die sieht das ganze Jahr verwelkt aus finde ich. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  17. Se ven preciosos los avellanos. Feliz domingo.

    AntwortenLöschen
  18. Wunderschöne Bilder sind das wieder. Ich finde es immer sehr interessant, welche Bedeutung Pflanzen früher für die Menschen hatten. Eigentlich schade, dass so viel davon verloren gegangen ist, auch wenn wir oft schmunzeln.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  19. Your Corylus avellana looks so beautiful - so many ’flowers’! I can see one of mine from my kitchen window. It is ’flowering’ also abundantly but is later than yours. Should take some branches inside to grow. Wishing a lovely Sunday!

    AntwortenLöschen
  20. Sehr schöne Fotos. Der Haselstrauch ist besonders schön durch die Form der Äste und die tollen Blütenschlangen. Aber leider ist sie auch für teilweise für meine Niesanfälle und den allergischen Schnupfen verantwortlich - deshalb lieber aus der Ferne oder ohne Blüte in der Vase :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    ich mag die Hasel sehr gerne und bin nicht allergisch. Haselzweige verwende ich sehr gerne in großen Glasvasen im Haus um kleine Dekoelemente aufzuhängen. Sehr schöne Bilder von euch!
    Liebe Grüße,
    Carina

    AntwortenLöschen
  22. Ich mag den Anblick der Hasel auch so gerne. Schön schaut's bei Euch aus!! Euch einen lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  23. Wunderschön! Ich mag die Haselkätzchen auch gern, allerdings reagiere ich auch zuweilen allergisch drauf. Bei uns kommen sie leider nicht zur Blüte, weil am Zaun so wenig Platz ist, dass sie sich so ausbreiten könnten. Dafür hole ich sie mir aus der Natur.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  24. Tolle Fotos sind das. Wir haben letztes Jahr unser Winterglück in einer Reise ins Warme entdeckt. Der Garten ruht, der Teich ist kalt und es ist viel leichter zu verreisen, weil die Botanik und die Kois noch ruhen und niemand gefunden werden muss der das alles umsorgt.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  25. die hasel heist gemein weil sie mich ganz furchtbar niesen macht!!
    heuschnupfen im winter - super.
    mein winterglück ist skilaufen - der post ist schon geschrieben :-D
    xxxx

    AntwortenLöschen
  26. Wir haben keine Hasel im Garten, ist auch gut so, denn komme ich den Früchten zu nahe, dann geht die Nieserei los.
    Obwohl ich sie sehr gerne mag, sie macht auch in der Vase schon was her.
    Lieben Gruß und happy Monday
    Nicole

    AntwortenLöschen
  27. Meine Hasel blüht auch sehr schön gerade, allerdings müsste sie mal wieder etwas eingekürzt werden, der Garten ist ja nur so klein. Die kürzeren Äste mit Blüten dürfen aber bleiben, vielleicht gibt es dann mal Nüsse.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  28. sehr schöne Bilder von der Hasel
    hier sind sie auch schon lange am bühen
    zum Glück bin ich nicht allergisch

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Instagram

Instagram