Winterglück

Stinkende Nieswurz, Gartenglück, Helleborus foetidus

Zeige uns Dein Winterglück.

Im Winter ruht der Garten. Wir verbringen mehr Zeit im Haus, basteln, lesen oder schenken unseren Lieben mehr Zeit. 
Zeige uns woran Du gerade arbeitest, welches Buch Du uns empfehlen kannst oder welche Pläne Du für das nächste Gartenjahr schmiedest. Vielleicht hast Du aber auch ein besonders leckeres Rezept, das wir dann nachkocken oder nachbacken können.
Gerne schauen wir uns auch Deine Bilder aus der Natur oder aus dem verschneiten Garten an.
Wir sind auf Deine Inspirationen gespannt.

Und natürlich freuen wir uns auch auf Dein Gartenglück.


Unser Glück: 

Die stinkende Nieswurz

Auch Helleborus foetidus genannt. Warum man die Pflanze als stinkend bezeichnet musste ich bei Google nachfragen. Denn ein unangenehmer Geruch ist weder Loretta noch mir irgendwann aufgefallen.
Angeblich sind es die Blätter, die die Nase beleidigen.

Stinkende Nieswurz, Gartenglück, Helleborus foetidus

Die Nieswurz schert sich nicht um Eis und Schnee und blüht bereits im Winter.
Da ist es nur konsequent, dass sie zu den Immergrünen gehört.

Stinkende Nieswurz, Gartenglück, Helleborus foetidus

Bei uns im Garten wächst sie gerne zwischen den Steinen und lockert so den Basalt auf.

Stinkende Nieswurz, Gartenglück, Helleborus foetidus


Stinkende Nieswurz, Gartenglück, Helleborus foetidus


Stinkende Nieswurz, Gartenglück, Helleborus foetidus


Wir wünschen Dir ein wunderschönes, hoffentlich nicht allzu frostiges, Wochenende.

Loretta und Wolfgang

Verlinke unten Dein Winterglück. Wir freuen uns auf Deinen Beitrag. 



 Der Post muss nicht aktuell sein.

 Setzte einen Link auf unseren Blog: www.gartenwonne.com, bitte nicht auf die Party

 Die Linkparty ist von Samstags 9:00 Uhr bis Dienstags 9:00 Uhr geöffnet 
 (Zeitzone: Madrid, Paris, Berlin, Germscheid)


Zum mitnehmen


Hinweis: Damit so eine Party im Netz überhaupt steigen kann, müssen ein paar Deiner Daten gespeichert werden, dazu gehören: Deine IP-Adresse, Deine E-Mailadresse, Deine Blogadresse und auch Zeit und Datum Deiner Verlinkung werden von InLinks gespeichert. Sicher hast Du schon gesehen, dass Du Deinen Link jederzeit wieder löschen kannst. Mit der Teilnahme erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.


Hier geht es zur Datenschutzrichtlinie von InLinkz: InLinks Datenschutz

Und jetzt bist Du dran:

Kommentare

  1. Guten Morgen ihr Beiden!
    Wenn ich Nießwurz sehe muss ich auch unbedingt mal an den Blättern schnuppern :) Habe einen sehr guten Geruchssinn und bin jetzt neugierig geworden.
    Ich kann Linkpartys kaum widerstehen... mein Winterglück.... oh ja ein Besuch unseres nahen gelegenen Wildgeheges.
    Schönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Loretta,
    lieber Wolfgang,
    ich finde ja auch, dass "Nieswurz" als Bezeichnung völlig ausreicht.
    Vielleicht haben früher die Blätter stärker gerochen?
    Warum auch immer, ich finde das Pflänzchen einfach hübsch!
    Schönen Samstag und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    danke für die Linkparty. Helleborus mag ich sehr und in weiss ist er besonders hübsch.
    Euch ein fröhliches Wochenende und
    liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
  4. Prachtvoll blüht er zwischen Euren Steinen!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön! Ich mag sie gerne, seit ich sie als Wildform auf dem Balkan entdeckt habe.
    Da ich nicht so felsigen Boden im Garten habe ( stattdessen eher sandigen Altrheinboden ) gedeihen sie in meinem Garten leider nicht. So habe ich mich an deinen schönen Fotos erfreut...
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Diese Pflanze ist eine schöne Bereicherung des winterlichen Gartens! Sieht toll aus !
    Ich wünsche EUch ein feines Wochenende Ihr lieben Gärtner!

    Schöne Grüße aus dem immer noch verschneiten
    Waldviertel von
    Susi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Loretta, Lieber Wolfgang,
    nach Eurem letztjährigen? Beitrag über den stinkenden Nieswurz habe ich mir ein Exemplar in den Garten geholt. Wenn er so richtig Fuß gefasst hat, soll er sich wunderbar verbreiten. Das ist hier bisher nur blanke Theorie. Es ragt nur noch ein brauner Stummel aus der Erde, das Experiment scheint missglückt, schade.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  8. Die Nieswurz mag ich auch sehr und konnte noch nie feststellen, dass sie stinkt. Evtl. handelt es sich hier um üble Nachrede ;-)
    Meine Pflanzen sind leider von einem Pilz befallen und haben unschöne Flecken auf den Blättern.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  9. That is a special helleborus and your photos make it even more beautiful <3

    AntwortenLöschen
  10. Lieber Wolfgang,
    das Leudelsbachtal ist voll mit der Stinkenden Nieswurz, ich habe die schon soo oft fotografiert. Stinken tut sie allerdings nicht, erst, wenn du die Blätter in den Fingern reibst, riecht es ein wenig nach Grünzeug. Das Pulver aber, das man aus der Nieswurz gewinnt oder gewinnen kann, das reizt allerdings die Nase und verursacht Hautreizungen.
    Ein schönes Wochenende und einen lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  11. Die Nieswurz ziert sich von bei mir!! Ich hätte so gerne welche, aber irgendwie gefällts denen nicht bei mir... schade
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  12. Oh, da hat er bei Euch ja einen wundervollen Platz! Und ich hoffe, dass er bei Euch nicht zu sehr unter dem Frost leidet …
    Bei uns gab es schon so manchen Winter, wo er auch wundervoll blühte - so wie jetzt. Und dann kam Dauerfrost und schädigte die Blüten so sehr, dass sich kaum Saat bildete. Und die überlebenden Stauden nahmen sich dann auch noch die Blattläuse im Sommer vor. Bei mir sind sie nach über 20 Jahren jetzt fast ausgestorben. Und 4 wundervolle schon blühende Pflanzen stehen nun ausgerechnet auf der Fläche, die wir pflastern wollen ;-( Also Winterglück mit Einschränkung …
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  13. Mein Winterglück diese Woche ist mein Winterwunderland Blumenstrauß.
    Gut, bei mir blüht es nur im Wohnzimmer, bei Euch im Garten. Das ist noch ein Ticken schöner...
    Aber wenn die Sonne so scheint wie heute, blüht es bestimmt bald auch in unserem Garten.
    Euch einen schönen Sonntag, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Es war diese Woche ein besonderes Glück, dass wieder einmal die Sonne heraus kam. Voller Tatendrang war ich im alten Garten zugange. Jetzt kommt aber erst eine Kälteperiode auf uns zu. Aber es ist herrlich... trocken und kalt und nicht dieses Schmuddelwetter.
    Viele Grüße und einen schönen Start in die neue Woche wünscht Euch
    Margit

    AntwortenLöschen
  15. Die Nieswurz finde ich auch sehr schön! Bei mir wächst die Korsische, die schon Ableger bekommen hat. Sie ist auch wunderschön. Meine blüht allerdings noch nicht. Sind die Blätter so schwarz oder rührt das auch von dem Pilz her, der auch die Christrosen befällt?

    Ich weiß jetzt immer noch nicht genau, wie ich verlinken soll. Es gibt ja 3 Möglichkeiten, einmal dieser Post hier, dann der Ursprungspost, der die eigentliche Linkparty beschreibt und dann die reine Blog-Adresse ??? Die führt dann allerdings nicht zu dieser Aktion, was wiederum irreführend wäre, wenn andere gern teilnehmen würden.

    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche!
    Sara

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    der Nieswurz ist wunderschön ! Mir ist noc nie aufgedallen, daß diese Pflanze stinkt ... die einen schreiben, die Laubblätter würden unangenehm riechen, auf einer Kräutersiete hieß es, die Blüten riechen unangenehm ... Ich selerb hab ihn (noch) nicht im Gartn, überlege aber, ob ich ein Plätzchen freimachen kann :O)
    Habt einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  17. Meinen Garten mag der Nieswurz irgendwie nicht, obwohl mir schon so viel gesagt haben das er fast unverwüstlich wäre, aber bei mir kommt wohl immer das "fast" zum Einsatz.
    Schönen Wochenstart
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  18. schade eigentlich, dass diese hübsche pflanze einen so unschönen namen hat. ich würde sie z.b. lieber winternickerchen oder winterweißblühchen nennen ;))!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Ihr Lieben, bei dieser Linkparty mache ich doch gerne mit, denn wir haben noch immer sehr viel Schnee im Garten. Euren Beitrag über die Nieswurz finde ich toll.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  20. Day kann ich bestens verstehen, dass die Nieswurz Eier Winterglück ist: Im Sommer blühen ist leicht, im Winter Kunst! Und das gilt für Pflanzen wie Menschen ;-) ...
    Lieben Dank, lieber Wolfgang für Dein Vorbeischauen bei mir und herzlichenGruß,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  21. Manometer, der Fehlerteufl, wie peinlich, Entschuldigung: Euer und kein Eier-Winterglück, natürlich 🙂 (auch wenn ein kerniges Frühstück im Winter sehr glücklich und bereit für denGarten macht) und kein day sondern ein das.

    AntwortenLöschen

Instagram

Instagram