Bad Lauchstädt

Bad Lauchstädt

Meine Arbeit

erfordert es leider, dass ich kreuz und wieder quer durch unser Land unterwegs bin. Und bisweilen führen mich meine Reisen an gar wunderliche Orte. So auch dieses Mal.

Bad Lauchstädt

Ein kleiner, verschlafener Ort, der gefühlt, und auf den ersten Blick, bestimmt noch nicht einmal fünf Hundert Einwohner hat.
Da ich allerdings ein wenig Zeit hatte, raffte ich mich auf, den Ort im Dornröschenschlaf zu erkunden, ihm seine Geheimnisse zu entreißen.
Und zu meiner großen Überraschung gibt es hier wirklich Ungewöhnliches.

Bad Lauchstädt

Goethe war hier? Hiiiiier? Wie ist das möglich?
Aber es wird noch unheimlicher.

Bad Lauchstädt

Zu ihrer Zeit muss sie eine großartige Schauspielerin gewesen sein.
„Wenn sie nur noch einige Jahre so fortschreitet, wird Deutschland bald nur eine Schauspielerin haben.“
– Christoph Martin Wieland
Sie war sogar Vorbild für viele Mädchengestallten in Goethes Werk.

„... so hatte ich sie gewiss vor Augen und meine Mädchen und Frauen bildeten sich nach ihr und ihren Eigenschaften. Es kann größere Talente geben, aber für mich kein anmutigeres.“
– Johann Wolfgang von Goethe
Wer mehr über diese Frau erfahren möchte folgt dem Link zu Wikipedia: Christiane Becker

Eine Büste von Goethes Ehefrau Christiane, die er am 19. Oktober 1806 heiratete, findet sich im Kurpark. Goethe lebte vorher schon viele Jahre in wilder Ehe mit Christiane zusammen.

Bad Lauchstädt


Aber das ist noch nicht alles. Ich finde weitere Schilder, die große Namen tragen. Wagner war auch in diesem Ort.

Bad Lauchstädt

Und auch Schiller hat diesen Ort besucht.

Bad Lauchstädt

Es ist für mich einfach unglaublich. Ich bin neugierig geworden und frage Tante Wikipedia. Ja, und die weiß es, natürlich.

Bad Lauchstädt

Der Ort ist nicht so klein, wie er mir vorkommt, sondern hat 4715 Einwohner und ist sogar eine Stadt und das bereits seit 1430.
Bedeutung erlangte der Ort erstmals um 1700 als man zufällig eine Mineralquelle entdeckte. Von der Universität Halle wird sogar die heilkräftige Wirkung des Wassers bestätigt.
Zudem wurde der Ort nach 1850 zum bevorzugtem Badeort des Dresdener Hofes und wurde damit zu einem exklusivem Modebad. (Modetrends gab's damals also auch schon.)
Die literarische Bedeutung von Bad Lauchstädt beginnt dann mit Goethe, der 1802 für vier Wochen in dem Ort verweilt und für die Einweihung des Theaters verantwortlich ist.
Neben den bekannten Personen, die ich oben schon genannt habe, besuchten auch die folgenden Persönlichkeiten Bad Lauchstädt sehr gerne:


  • Christian Fürchtegott Gellert
  • Johann Christoph Gottsched
  • Christoph Martin Wieland
  • Georg Wilhelm Friedrich Hegel
  • Friedrich Wilhelm Joseph Schelling


Ich bin sehr überrascht, um nicht zu sagen, völlig geplättet. Das hätte ich nicht erwartet.
Hättest Du es gewusst?

Was ich sonst noch vom Ort sehen konnte, hat mir auch gefallen.

Bad Lauchstädt


Bad Lauchstädt


Bad Lauchstädt


Bad Lauchstädt

Ich bin jedenfalls sehr überrascht in so einem, doch eher unbedeutenden Ort, so viel große Namen gefunden zu haben. Und schön ist der Ort auch noch, wenn man mal von den unsanierten Häusern absieht, die man immer noch überall in der Ex DDR findet.
Ich wünsche Dir noch eine wundervolle Woche.

Viele liebe Grüße
Wolfgang




Kommentare

Edgarten Gemüsegarten und Genussbalkon
Guten Morgen lieber Wolfgang,
gut, dass du Zeit hattest, den Ort zu erkunden, es war wohl fast wie eine kleine Zeitreise. Ich bin sehr gerne mitgekommen durch den kleinen Ort, der jedoch viermal grösser als das Dorf hier ist.
Dir einen angenehmen Dienstag und
liebe Grüsse
Eda
Eva-Maria H.
Hallo Wolfgang,
jetzt mußte ich grinsen. 2001 waren wir in unserem Urlaub in Sachsen-Anhalt genau dort und haben uns das alles angesehen.
Interessant war, dass Emilia Galotti, übrigens ein hervorragendes Schauspiel von einem meiner "Lieblinge" Lessing gegeben wurde.
Da werden Erinnerungen wach. Schööön!
Wir sind gerade dort hingegangen, weil es so geschichtsträchtig ist.

Übrigens, weil ldu die Schauspielerin Christiane Becker erwähnst. Für mich war
Sabine Sinjen die beste Emilia, die es gegeben hat. Aber ich glaube heute kenne Niemand mehr diese leider allzufrüh verstorbene Schauspielerein Sabine Sinjen.

Dankeschön für deinen Bericht
Eva
Nova
Ne....das hätte ich auch nicht gewusst und finde es sehr interessant. Das was man auf deinen Bildern sieht schaut auch gut aus. Ein hübscher Ort der gemütlich wirkt und dennoch dann soviel Geschichte hat. Danke dass du uns mitgenommen hast. Wieder den Horizont erweitert ;-))

Übrigens, bei uns "tobt" momentan Silvester Stallone rum, es sind an verschiedenen Plätzen der Insel Filmaaufnahmen für seinen nächsten Rambo^^

Tollen Tag noch und liebe Grüsse

N☼va
❈Paula❈
Lieber Wolfgang,

dein Beitrag hat mir super gut gefallen. Nicht nur berühmte Leute hast du uns mitgebracht, auch ein paar schöne Impressionen von der Stadt. Der Stadtpark hat sehr schöne Ecken. Die Blumenampel, welche Pracht. Wie die Sonne in den Hof reinschaut, ein klasse Bild.

Ich wünsche dir noch eine feine Rest -Woche
LG Paula
ELFI
wer sucht, findet :)) liebe grüsse
Karina Jobst
Lieber Wolfgang,
nein, das habe ich alles nicht gewusst, wieder was dazu gelernt!!!
Dein Beitrag ist sehr interessant und sehr schöne Bilder hast Du uns mitgebracht.
Liebe Grüße und einen schönen Tag wünsche ich Dir.
Karina
Astridka
Ein wirklich pittoresker Ort, der mir nur ein Begriff ist durch die Weimarer Klassik. Aber das ist ja das tolle an der deutschen Provinz, besonders im Osten, dass durch die Kleinstaaterei überall kulturelle Zentren entstehen konnten.
Schön, wenn man beruflich unterwegs sein muss und dann auch noch privat den Horizont erweitern kann.
LG
Astrid
PepeB
Da bin ich auch ziemlich geplättet, lieber Wolfgang.
Nein, ich habe weder von Bad Lauchstädt, noch von der Schauspielerin Christiane Becker-Neumann je gehört (in jungen Jahren schon so berühmt und dann auch gleich früh verstorben, wie ich gerade nachgelesen habe).
Schön, mal so über einen Ort in die Kultur einzutauchen und zugleich einen "Hotspot" der Dichter und Denker des 18./19. Jh. kennenzulernen, danke dafür.
Herzliche Grüße und auch dir/euch noch eine schöne Woche
Petra
Birgitt
...ich bin ja gar nicht so weit davon aufgewachsen, lieber Wolfgang,
aber das wußte ich so auch nicht...in bad Lauchstädt war ich nie und von dem Theater habe ich auch nicht gehört, das muß ja wirklich ein besonders gutes gewesen sein...wie gut, dass du dir die Zeit nehmen konntest, dies zu erkunden,

liebe Grüße Birgitt
Heike Ellrich
Da sieht man mal wieder, Reisen bildet ;-)
Von dem Ort und seiner interessanten Geschichte habe ich noch nie gehört. Falls wir da mal hinkommen, weiß ich jetzt Bescheid.
Liebe Grüße
Heike
NC Sue
Oh I wish I could have this post translated to English. I'm so curious about these photos!
Thanks for sharing at http://image-in-ing.blogspot.com/2018/11/preparing-for-winter.html
Christa J.
Lieber Wolfgang,

super, dass du etwas Zeit hattest, um diesen Ort oder besser besagt die kleine Kurstadt zu erkunden.
Ich war zwar noch nicht dort, aber von einer Freundin, die nicht weit entfernt wohnt, weiß ich, dass diese Stadt auch als Goethe-Stadt bezeichnet wird.
Schaut man sich deine mitgebrachten Funde hier an, weiß man auch warum.
Unsere großen Dichter verbrachten alle viel Zeit in diversen Städten in der ehemaligen DDR.

Dieses Städtchen scheint ein Kleinod zu sein und es bleibt zu hoffen, dass so manche noch nicht sanierten Häuser nicht gänzlich verfallen, sondern Möglichkeiten gefunden werden, sie wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Liebe Grüße
Christa
moni
Liebe Eva,
ich kann mich noch gut an die großartige Sabine Sinjen erinnern, eine hervorragende Schauspielerin, die ihren Frauenrollen stets etwas Besonderes schenkte!
moni
Lieber Wolfgang,
ganz erstaunlich, was Du alles in Wissenswertem ausgegraben hast. Ich habe noch nie von diesem Städtchen gehört. Dabei waren so viele, die heute große Namen tragen, bereits dort.
Danke fürs Mitnehmen, für die Infos und die feinen Impressionen in Bildern.
Liebe Grüße und einen schönen Dienstag
herzlichst moni
Arti
Hallo Wolfgang,
so viel Bedeutung hätte ich dem Ort (vom Namen her) auch nicht zuordnen können. Aber umso schöner sind dann die Überraschungen. Mit Erstaunen habe ich alle Schilder gelesen und denke, das kleine Städtchen ist sicher einen Besuch wert. Vielen Dank für die Vorstellung.

Liebe Grüße
Arti
Topfgartenwelt
Lieber Wolfgang, das klingt ja sehr interessant. Ich wusste es ehrlich gesagt nicht, dass Goethe dort verweilte. Es ist ehrlich gesagt immer wieder spannend, was man so auf Blogs zu lesen bekommt und dabei wieder etwas Neues lernt.

LG Kathrin
Claudia
Lieber Wolfgang,
wenn einem die Arbeit an solch wunderbaren Orte führt, dann ist das toll! Danke, daß Du die Zeit hattest, für uns diese herrlichen Bilder zussammenzutragen und danke für all diese Informationen zu diesem wunderschönen Ort! Auch ich habe heute dazugelenrt, hertlichen Dank!
Ich wünsche Dir einen angenehmen Wochenteiler!
♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥
Karin Lissi
Lieber Wolfgang,
das war oder ist eine schöne Rundreise durch Bad Lauchstädt die uns dargeboten hast.
Ein kleiner verwunschener Ort, der etwas märchenhaftes für sich hat. So viele berühmte Menschen hat es beherbergen können, einfach fantastisch. Es ist toll, dass du durch deine Arbeit solche Orte kennenlernen kannst und wir daran teilhaben dürfen. Danke dafür.
Viele Dankesgrüße in deinen Tag, Karin Lissi
Margit
Da hast Du ja ein richtiges Kleinod entdeckt! Richtig idyllisch! Drum waren wohl auch so viele bekannte Persönlichkeiten hier.
Viele Grüße von
Margit
Rumpelkammer
ein auf den ersten Blick verschlafenes Städtchen mit großer Vergangeheit
ja.. manchmal entdeckt man so etwas eher nebenbei ;)
sehr schöne Bilder

danke fürs mitnehmen

LG
Rosi
gretel
Sehr interessant und sehr hübsch. Das habe ich alles so noch nicht gewusst. Danke für die schönen Bilder und den Erkenntnisgewinn. Liebe Grüße
Edith W.
Es lohnt sich wirklich, lieber Wolfgang, sich mal Zeit zu nehmen zum Schauen. Mach öfter mal 'ne Pause und verbinde mit dem Notwendigen schöne Momente des Innehaltens und Staunens.
Liebe Grüße - auch an Loretta - sendet Edith
beate grigutsch
als "ex-ddr-bürger" habe ich bad lauchstädt natürlich auf dem schirm - und unsanierte häuser sind mir lieber als totsanierte :-D
schöne bilder haste gemacht!
xxx
Magdalena
Wie schön solche Überraschungen sind. Vor einigen Jahren habe ich in dem kleinen Theater im Rahmen der Händelfestspiele eine atemberaubende Aufführung der Oper Alcina gesehen.
LG
Magdalena
froebelsternchen
Na da hast DU mich am frühen Morgen heute mit interessanter Kultur verwöhnt! Nie und nimmer gewußt!
Der Ort is sozusagen dann KLEIN aber O H O !!!
Klasse!
Danke für's Mitnehmen nach und erzählen von Bad Lauchtädt!

Habt eine feine Woche!
Liebe Grüße
Susi
Karen Heyer
Nie gehört von Bad Lauchstädt, aber nun! Danke fürs Mitnehmen, lieber Wolfgang! Wenn man schon quer durch die Republik beruflich unterwegs sein muss, sind solche Orte echt für angenehme Überraschungen gut.
Liebe Grüße
Karen
Die.Zitronenfalterin
Ein bisschen scheint in diesem hübschen Städtchen auch die Zeit stehen geblieben zu sein (was wirklich nichts Negatives ist!).
Danke fürs Mitnehmen, da habe ich wieder einmal ein Stückchen Deutschland kennengelernt.
Liebe Grüße
Andrea
Nicole B.
Lieber Wolfgang,
wie gut, wenn man manchmal über den Tellerrand schaut.
Denn dann kann man wunderschöne Orte entdecken.
Schön schaut es dort aus. Allerdings kannte ich das Städtchen bis heute auch nicht.
Und so viel Prominenz auf einmal, hui, geschichtsträchtiger Boden.
Dir Danke fürs Mitnehmen, lieben Gruß
Nicole
Frau K
Das ist ja der Hammer! Eine echte Entdeckung, wieso hat man noch nie davon gehört? Einfach klasse, wie die Leute dort ihr kulturelles Erbe aber auch deutlich machen, und superschöne Fotos! Ja, das Schöne blüht oft auch im Verborgenen - ich hab das auch erlebt, als ich meine Saarlandrundreise machte - ich freu mich, hier was gelernt zu haben, allein die vielen Dichter, die sich hier aufhielten - sehr schöner Beitrag

Instagram

Instagram