Stauden im Garten


Kennt ihr den Spruch: "Zeige mir deinen Garten und ich sage dir, wer du bist." Ein Garten, denke ich, sagt jede Menge über einen Menschen aus. Der Garten verrät uns etwas über seine Lebenseinstellung. Da wird bestimmt einer sagen, dass das schon zu hoch geschaukelt ist. 

Hemerocallis, Alchemilla, Phlomis russeliana
Hemerocallis, Alchemilla und Phlomis russeliana

Mag sein, aber ein Garten verrät uns sehr viel über die Persönlichkeit eines Gärtners.
Manche mögen verwilderte, manche ganz rausgeputzte Gärten.  

Stipa tenuissima, Alchemilla, Hemerocallis,  Phlomis russeliana
Stipa tenuissima, Alchemilla, Hemerocallis und Phlomis russeliana

Die andere setzen den Schwerpunkt auf den Nutzgarten, der viel Ertrag bringen sollte. Da wird mit Hochbeeten und Bewässerung viel experimentiert, ein Gewächshaus wird in so einem Garten auch nicht fehlen. 

Rose '  ' und Gaura
Rosen und Gaura im Hintergrund

Manche träumen von einem eigenen Garten, um eine Ruheoase für sich zu schaffen und stecken viel Energie in diese Oase.  

Rosa 'Rosarium Uetersen', Miscanthus sinensis
Rosa 'Rosarium Uetersen' und Miscanthus sinensis

Ich kenne manchen Gärtner, dessen Ziel es ist, Pflanzen farblich perfekt zu platzieren. Die Größe der Pflanzen und deren Blattform sollen sich auch gegenseitig ergänzen. Also ein Giverny  Monets Garten, ein Ort für die Augen.

Stachys officinalis 'Hummelo', Hemerocallis
Stachys officinalis 'Hummelo' und Hemerocallis

Unsere Nachbarn zum Beispiel bevorzugen Wasser im Garten. Sie haben einen Schwimmteich angelegt. Der Rest drum herum kümmert sie nicht.

Centranthus ruber 'Albus', Platycodon grandiflorus 'Alba'
Centranthus ruber 'Albus' mit Platycodon grandiflorus 'Alba'

In unserer Nähe gibt es ein Garten, wo man rund 400 Rosensorten, Hochstämmchen, Kletterrosen und Buschrosen bewundern kann. Dieser Garten strahlt eine wahre Leidenschaft für Rosen und deren wunderbaren Duft aus. 

Verbena bonariensis, Sedum, Rosen und Hibiskus
Verbena bonariensis, Sedum, Rosen und im Hintergrund sieht man Hibiskus 

Es gibt faszinierend schone grüne Gärten, die viel Ruhe ausstrahlen. Dort gibt es keine grellen Farben. Blattstruktur und Form bestimmt die Stimmung.

Salvia nemorosa und Gaura
Salvia nemorosa und Gaura

Ich habe, meiner Meinung nach, wunderbare Pflanzenkombinationen eingefangen im Garten meiner Bekanten. Sie setzt Akzente auf Farben und Formen.

Anemone und Verbena bonariensis
Anemone und Verbena bonariensis

"Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden."

Karl Foerster




Na, hast Du Dir schon Gedanken gemacht, zu welcher Art Gärten dein Garten gehört? Oder bist du einfach Stauden Sammler?

Viele liebe Grüße
Loretta

Kommentare

ELFI
und mein urwaldgarten..was bedeutet das? anémones und gauras gefallen mir sehr ,denn sie brauchen fast keine pflege :))))
Karen Heyer
Liebe Loretta,
in eine Kategorie mag ich unseren Garten nicht pressen, aber er spiegelt eindeutig mich wieder ;-)
Wenn ich mich verändere, gibt es begleitend oft auch Veränderungen im Garten.
Kennst Du das Buch "Der Garten - Spiegel der Seele" von Felizita Söbbeke? Unbedingt lesenswert, nur noch antiquarisch erhältlich. Ja, der Garten ist mein Seelenspiegel.
Liebe Grüße
Karen
Astridka
Eigentlich bin ich ein Grünliebhaber mit Schwäche für Rosen. Aber der Zünsler hat alle meine Träume zerstört..
Tolle Kombinationen, da ist eine Meisterin am Werk.
LG
A
froebelsternchen
Ich bin - der Garten gehört eben dazu zum Haus Typ... ich versuch mich ein wenig seit ich ihn hab und lerne immer ein bisschen mehr dazu...der Garten blüht auf mit mir und ich mit ihm würd ich sagen....
Wunderbare Impressionen aus dem Garten Deiner Bekannten.
Ein Garten sagt sicher viel über den Besitzer aus..ganz recht.
Liebe Grüße
Susi
moni
Wunderschöne Gärten sind das allesamt, lieber Wolfgang,
jeder für sich sehenswert und so unterschiedlich wie die Menschen, die ihn angelegt haben und pflegen (oder eben nicht), gell.
Angenehmen Dienstag und lieben Gruß
moni
Christa J.
Liebe Loretta, lieber Wolfgang,

ein Garten muss Freude bereiten und somit ist es nur zu verständlich, dass es sehr verschiedene gibt. Jeder hat andere Bedürfnisse und Erwartungshaltungen an seinen Garten und ich finde, das ist auch gut so, sonst ginge es langweilig zu.
Was mir vor 20 Jahre noch wichtig war, das ist heute nicht mehr der Fall. Für Gemüseanbau oder einen Teich ist unser Garten zu klein. Farbkombinationen sind mir schon wichtig, aber wichtiger ist es, das zu pflanzen, wovon die Natur, die Gartenbesucher in Form von Insekten etwas haben.
Etwas Schönes für das Auge darf auch dabei sein, aber total unnütze Pflanzen wie Forsythien habe ich schon längst entfernt.

Schöne Gartenimpressionen habt ihr jedoch mitgebracht. :-)

Liebe Grüße
Christa
Margit
Ich finde es sooo spannend, in andere Gärten zu blicken. Auch wenn manche Gartenstile vielleicht auf den ersten Blick so gar nicht meines wären, gefallen sie mir doch bei anderen richtig gut. Und man kann sich immer wieder Anregungen für den eigenen Garten mitnehmen. Ein Garten ändert sich auch im Laufe der Zeit. War früher immer auch der Spielbereich für die Kinder wichtig, ist das jetzt überhaupt nicht mehr erforderlich. Überhaupt... ein Garten soll sich auch immer wieder verändern... wäre ja sonst langweilig!
Viele Grüße von
Margit
Bienenelfe Kerstin
Liebe Loretta und lieber Wolfgang,

wunderschöne Kombinationen sind das. So leicht und luftig sieht das aus. Mir gefällt die Kombination mit den Rosen und den Gräsern gazn wunderbar. Ein Garten ist immer irgendwie im wachsen und verändern.

Liebe Grüße
Kerstin
Teresa
Todas las clases de jardines me gustan. Yo estoy casi empezando y tengo mucho que aprender. El jardín que enseñas se ve precioso. Un beso.
Claudia
Liebe Loretta,lieber Wolfgang,
ein wunderbarer Post, der beschreibt, wie vielseitig man einen Garten anlegen kann.
Ich könnte auf Anhieb unser Gärtchen nicht in eine Kategorie einordnen ... es ist unser Entspannungsort, mit Pflanzen für die Insekten und Schmetterlinge, so gut es geht, mit Pflanzen , die wir mögen und die hier gut tun. Wenn man zur Miete wohnt, ist es nicht so einfach, alles, was einem gefällt , auch umsetzen zu können. So muß man hier die Möglichkeiten bestens versuchen , umzusetzen ...:O)
Mein Gärtchen ist mir Freude, Glück und Liebe zur Natur ...
Habt einen schönen Wochenteiler!
♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥
Achim Wenk
Hallo Loretta,
oh ja da ist was dran. Den Charakter eines Menschen spiegelt so ein Garten sehr gut. Genau wie zum Beispiel ja auch die Kleidung, die Wohnung und überhaupt die Umgebung schon einiges über das Wesen eines Menschen aussagen kann.Bei mir ist es das absolut so, daß mein Wesen und Charakter vollkommen im Garten dargestellt werden. Und das total unbeabsichtigt. Vielmehr merkte ich irgendwann beim Bloggen und Kontakthalten mit anderen BloggerInnen, daß mein Garten so sein muß, wie er ist, auch nie anders sein könnte und werden wird, weil ich nicht anders sein werde. Zum Beispiel dachte ich manchmal, wenn ich mehr Zeit hätte wäre einiges anders. Mag sein, ja klar, aber der Charakter des Gartens würde bleiben und er würde die wie dieser oder jener werden. Und wenn ich so manche Gärten sehr wohl bewundere, weiß ich dass es nicht ich wäre, der diesen Garten erschaffen würde.

Super Blog-Artikel, sehr schön und die schönene Bilder dazu. Habe mich gefreut ihn lesen zu dürfen.

Eine schöne Zeit in EUREM Garten und liebe Grüße der Achim
Arti
Zum Glück sind alle Gärten so verschieden, genau wie wir Menschen. Deshalb ist es immer wieder spannend zu sehen, wie andere Gärtner gestalten oder Probleme lösen.
Bei uns muss es pflegeleicht sein, weil wir bis zu 8 Wochen in Urlaub sind, Wasser- und Windspiele dürfen nicht fehlen und er muss auch etwas für Insekten und Vögel bieten. Genau wie Christa haben auch wir unsere Nichtsnutz-Pflanzen entfernt.

Liebe Grüße
Arti
Sigrid Pulido
Hallo Loretta,
mittlerweilen scheint es so zu sein, dass mir mein Garten erzählt, was ich in ihn hineinpflanzen soll. Diesen Sommer erzählt er mir, ich sollte mehr Rosen pflanzen, weil diese die einzigen Gehölze sind, die auch bei anhaltender Trockenheit immer eine gute Figur machen.Dasgleiche bei den Stauden.
Ich versuche jetzt seine Stimme zu hören, probiere aber auch meine eigenen Ideen aus.
So wird mein Garten wohl niemals fertigen werden.
LG Sigrid
Biggi
Hallo liebe Loretta,lieber Wolfgang,
ein schöner Post ...
Mein Garten soll mir Freude bereiten, er ist für uns Entspannungsort, wo sich Pflanzen mit Insekten und Schmetterlinge vertragen und es ihnen gut geht.
Wir haben zwar nur einen kleinen Garten, aber ich versuche Teich und Pflanzen zu vereinen und ich glaube es ist mir ganz gut gelungen. Mein Garten ist mein Ruhepol mit Liebe zur Natur ...

Liebe Grüße
Biggi
Modewerkstatt Heike Tschänsch
Liebe Loretta,
ein Garten, wie auch alles andere um uns herum, spiegelt immer auch die Seele.
Ich liebe die hohen Gräser, wenn sie sich verneigen und rascheln, aber ebenso die Rosen und Hortensien, welche mich mit ihrem schönen Anblick verzaubern, sowie das kleine Wasserspiel, dessen Geplätscher so herrlich entspannend wirkt.
Es gibt so viele unterschiedliche, aber nicht weniger schöne Gärten. Die Hauptsache ist, dass jede/r seine Freude daran hat.
Schöne Bilder hast du uns mitgebracht.
Viele liebe Grüße von Heike
Wiebke Weber
Ihr Lieben,
ein schöner Post mit wunderbaren Fotos.
In meinem/unserem Garten sollen sich Menschen und Tiere wohlfühlen! Deshalb gibt es viele Insektenfreundliche Pflanzen. Ansonste habe ich das Jäger- und Sammlergen, was Pflanzen und Deko betrifft.
So ist der Garten ständig im Wandel.
Liebe Grüße
von Wiebke
aus Kassel
Sara von Buelsdorf
Da ist schon was dran, liebe Loretta!
Wundeerbare Bilder sind das!

Liebe Grüße
Sara
Rostrose
Liebe Loretta und lieber Wolfgang,
das sind wundervolle Gartenbilder! Hier blüht noch so vieles, allein dieser Anblick erfreut schon das Auge! Unser Garten bietet im Hochsommer einen sehr blütenarmen Anblick. Auf die Frage, zu welcher Art Gärten mein Garten gehört, kann ich also antworten: mein Garten ist ein Mai- und Juni-Garten. Da nämlich hat er seinen absoluten Höhepunkt - da blüht vieles, da sind die meisten Frühjahrslücken geschlossen, da ist das Grün saftig, es gibt Erdbeeren, Kirschen, frühe Himbeeren.... Einen zweiten Höhepunkt erlebt unser Garten im Herbst, wenn sich einiges schön rot verfärbt, die Fette Henne blüht und die Äpfel erntereif werden. Und unser Garten sieht auch im Winter nicht allzu übel aus, weil er Struktur hat. Aber im Juli und August ist unser Garten nicht schön. Heuer hoffte ich, dass ich daran etwas verändern kann, aber es ist mir nicht gelungen.....
Alles Liebe, Traude
https://rostrose.blogspot.com/2018/08/bunter-sommer-2018-hitze-fit-und-sommer.html
Eva-Maria Wischnewski-Petersohn
Ein wunderschöner Post !

stehen die Häuser der Nachbarn teilweise auf der Grundstücksgrenze.
Damit kann man eigentlich nichts machen, waren sich alle einig.
Falsch. Es ist nur solange unmöglich, bis es einer macht..

In dem 90m² kleinen Garten wachsen 2 Apfelsorten, 1 Birne, 2 Holunder, 1 Kirsche, 1 weiße und zwei schwarze Johannisbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Walderdbeeren und 2 Weinstöcke. Es gibt 3 Kletterrosen, einen Rosengarten mit Clematis, Buchssäulen und Stauden (die Buchshecke wurde Opfer des Zünslers ) und einem Brunnen.

Es ist Platz für Bienenstöcke, eine hübsche Hühnervilla mit Voliere und ein begehbares Wasserbecken neben einer Kiesfläche mit Feuerstelle.

Sogar für den Kompost und einem Beet mit Königsfarn war Platz. Es gibt kleine Trockenmauern für Mäuse und Lurche und viele Blumen säen sich wild aus.

Auf dem Hof habe ich ein Hochbeet für Kräuter und Gemüse, eine Vogelhecke und einen Topfgarten, ein paar Sträucher, Rosen, Clematis, Stachelbeeren und noch mehr Himbeeren.

Mehr Landleben geht kaum auf so kleinem Gartenstück und nun ist alles ist voller Vögel und Insekten und ein paar Kröten und Lurche leben hier unbehelligt mit Hühnern und Hund.

Als wir unser Haus gekauft haben gab es 1 Holunder, 1 Flieder, 3 Erdbeeren und sonst nur kniehoch Löwenzahn. Man muß einfach eine Vision haben und dann loslegen...

Liebe Grüße Eva
Nicole/Frau Frieda
Wenn ich könnte, wie ich wollte, wäre mein Traumgarten eine grüne Oase mit vereinzelten dekorativen Stauden, liebe Loretta. Doch seit dem wir unser Gartenprojekt gestartet haben, sieht unser Garten verboten aus. Dazu noch die Hitze und vor allem die Trockenheit. Ein Jammerspiel. Bei uns scheint der Grundwasserspiegel abgesackt zu sein. Das Brunnenwasser reicht nicht mehr bis ganz hinten.. seufz! Liebe Grüße, Nicole
Elke Schwarzer
Das Bild mit Herbstanemone und Eisenkraut gefällt mir besonders gut. Und was wäre ein Garten ohne Stauden?
VG
Elke

Instagram

Instagram