Das letzte Zimmer


Fundzustand

Hier kann man ihn noch bestaunen, den alten Teppich mit Gummirücken, traditionell vollflächig verklebt. Natürlich enthält dieser Kleber alles, was das letzte Jahrhundert an Chemie zu bieten hatte. Wer ganz tapfer ist und seine Nase an den Teppich hält, kann den Kleber immer noch riechen.
Und hier kann man auch studieren, wie gut Raufaser nach rund 40 Jahren noch aussieht. Hinzu kommt noch, dass das Zimmer mehr als ein Jahrzehnt lang von zwei Kindern ausführlich traktiert wurde.
Dieses Zimmer, ist der letzte Raum im gesamten Haus, der sich noch im Fundzustand befindet.

Mittlerweile sind die Kinder groß und verspüren nicht mehr den Drang, die Wände mit Kunstwerken zu verschönern.

Und über die Jahre ist der Raum auch regelrecht zugewachsen, auch wenn er schon mehrmals komplett neu möbliert wurde, so wie die Kinder eben größer wurden und sie an vielem ihr Interesse verloren und an anderem entdeckten.
Eine alte Tür an der Wand dient als Pinnwand für alles, was wichtig und unwichtig ist. Die Wände sind bedeckt von wertvollen, selbstgemalten Kunstwerken. Und schließlich fanden auch noch unsere Bücher irgendwann ihren Weg in diesen Raum.

Aber die Tapete ist nur noch teilweise vorhanden, der Teppich löst sich und wirft kleine Hügel auf, die auch noch wie Dünen durch den Raum wandern.

Ausräumen

Alles muss raus. Wohin bloß? 
Das Auto wird aus der Garage verbannt und wird für die nächsten Tage und Nächte der Witterung ausgesetzt sein.
Plötzlich finden wir Sachen wieder, die wir schon seit Jahren vermissen. So einiges brauchen wir auch nicht mehr und landet im Müll


Hinter den Büchern türmt sich der Staub regelrecht.


Hier machen wir hinter den Regalen dann eine weniger schöne Entdeckung. Das betrifft aber nur die Wand zur Scheune hin. Dort, in der Scheune, lagern wir unser Brennholz, direkt an dieser Wand. Für die Zukunft müssen wir uns da etwas anderes überlegen...


Die Tapete wird entfernt und auch die originale Deckenleuchte wird die Renovierung nicht überleben. 

Um die Tapete besser abziehen zu können mache ich sie vorher einfach mit Wasser nass und lasse dies circa 20 Minuten einziehen.


Der Teppich ist vollflächig verklebt, der gesamte Gummirücken bleibt auf dem Boden kleben und muss mühsam entfernt werden. Diese Arbeit hätte ich mir gerne erspart.


Wie geht es weiter?
Kann man aus so einem Raum noch ein Schmuckstück machen?
Was wird aus der Lampe?
Hat das Auto die Nächte draußen gut überstanden? Und was wird aus dem Boden?



Viele liebe Grüße
Loretta und Wolfgang



Kommentare

Eva-Maria H.
Guten Morgen Wolfgang,
mein lieber Herr Gesangsverein, das ist ja eine Arbeit. Aber ich würde das gerne mithelfen, das macht mir Spass.

Den Kindern hat das Zimmer doch gut gefallen, aber einmal ist es halt soweit, da muß das raus.

Ich bin gespannt, wie das Zimmer dann aussehen wird, wenn es fertig ist.

Viel Spaß und Freude bei der Arbeit.

Lieben Gruß Eva
Méa Strauß
Lieber Wolfgang,
oiiiii, die Laaampe, das ist ein Ding zum gruuuseln. Sowas hatten wir auch in meinem Elternhaus, oi, war DAS eine Zeit... Und nun die Möglichkeiten, die Du da in diesem Raum hast. Bin gespannt, was ihr daraus macht, welche Wahl ihr trefft, ohh, sowas ist schön, auch wenn es viel Dreck und Rückenschmerzen bedeutet. Wir haben nun das Untergeschoss wieder zu, alles Rohre (Wasser und Gas, Elektrik, Siele, sind nun auf dem neuesten Standard), die neuen Bodenplatten trocknen, und in einigen Wohnungen wird wieder Instand gesetzt, während zwei nun noch im Rückbau sind, was ebenso ziemlich gruselig ist. Insofern kann ich es gut nachvollziehen, den Staub, das Chaos und den Dreck... aber bei euch wird es sooo schnell wunderschön werden, ich wünsche ein frohes Gelingen :)))
Alles Liebe von der Méa
Ulrike Schäfer-Zimmermann
Hej ihr beiden,
Sehr spannend! Hier räumt man dann den ganzen kram in den hänger und fährt es zum genbrugsplads, dort kann man den müll getrennt entsorgen :-) wir haben gerade den flur am wickel,alte tapete,alte schränke, altes laminat.... Das zimmer wird bestimmt super werden, schön hell, schätze ich mal :-) ganz lg aus dänemark, ulrike :-)
Nova
Oh je, das glaube ich euch gerne dass das eine "Schweinearbeit" gewesen ist. Nach der Vorarbeit weiß man schon am Abend was man getan hat^^

Allerdings, ihr habt es geschafft und ich bin überzeugt davon dass der Raum total anders im neuen Glanz erstrahlen wird. Die Lampe wurde bestimmt anderweitig genutzt bzw. gestaltet. Bin schon echt gespannt wie es weitergeht.

Wünsche euch einen schönen Tag und sende liebe Grüsse

N☼va
Claudia
Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
eine spannende Geschichte und auch ich bin neugierig, wie es weitergehen wird! Die Deckelampe, gut, die kann ruhig verschwinden, abr die schöne Stehlampe würde ich aufheben ;O)
Aucf jeden Fall bin ich überzeugt, daß ihr daraus ein kleines Schmuckstück machen werdet :O)
Ich wünsche Euch einen zauberhaften Tag!
♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥
yase
Was für eine Arbeit! Aber in den allermeisten Fällen lohnt sich der Aufwand 😉
Ich bin gespannt!
Herzlichst
yase
Karina Jobst
Hallo Ihr Lieben,
das sieht nach viel Arbeit aus!!! und ich gehe auch davon aus, dass das Zimmer ein Schmuckstück wird:) bin sehr gespannt.
Liebe Grüße
Karina
PepeB
So eine Renovierung kann ganz schön aufregend sein, jedenfalls warte ich – nach dieser Schilderung – gespannt auf die Fortsetzung!
Herzliche Grüße in eure Woche
Petra
Karen Heyer
Ui, da habt Ihr aber ein Faß aufgemacht! Das Gute ist, es muss nicht sofort fertiggestellt werden, weil die Garage tapfer alles beherbergt, was vom vorherigen Inhalt noch übrig blieb. Ist das Schimmel an der Regalwand zum Kaminholz hin? Nicht so schön aber gut, das das jetzt entdeckt wurde.
Ihr werdet bestimmt einen schönen freundlichen Raum daraus machen und Euch so fühlen, als hättet Ihr ein neues Zimmer dazu bekommen.
Liebe Grüße
Karen
kruemelmonschder. de
Guten Morgen ihr Beiden,
ohohoooohhhh.... ich hab gerade ein böses dejà-vu. Exakt die gleiche Lampe hing bei uns auch im Häusl. Und sie hat die Renovierungsarbeiten ... NICHT überlebt! *lach*
Mit ein bisschen Zuwendung wird aus dem Raum sicher was Tolles, ich bin gespannt!
Liebe Grüße,
Krümel
Mami Made It
Ui! Spannender als ein Krimi. Ich bleib dran :)
LG Petra
Astridka
Das wird ( so wie ich euch einschätze....).
Frohes Schaffen!
Astrid
Gabi
...Ihr beiden Lieben,
Arbeit und insbesondere das Räumen setzt auch wieder Energie frei, ich bin sehr gespannt, wies weitergeht!
Frohes Schaffen !
Herzliche Grüße
Gabi
Tina von Tinaspinkfriday
Oh ja man kann ein wunderbares Schmuckstück draus machen. Schön so ein leerer Raum, frei für jegliche Gestaltung :) Ich muss auch bald wieder ran...
Lampe und Teppich müssen raus, das ist klar ;)
Viel Erfolg und schön langsam...
Liebe Grüße Tina
Hilda
Huiiii, spannend! Ich mag solche Renovierungsgeschichten und würde am liebsten gleich selber mit Hand anlegen - insbesondere jetzt, wo die schlimmste Arbeit schon erledigt ist, hihihi!. Ich sehe da eine Menge Potential und bin schon ehrlich gespannt, was ihr aus dem Zimmer macht.
Viel Spaß beim Renovieren!

Liebe Grüße
Hilda
Pia
Schön ein leerer Raum, füllt ihn mit eurer Fantasie.
L G Pia
Rumpelkammer
uiiii
das sieht gewaltig nach Arbeit aus
hach mir gefallen die tollen Regale
gäbe ein schönes Bücher/Lesezimmer ;)
bei mir klettern die Bücher die Wände hoch ..
die feuchte Wand könnt ihr vielleicht von der Scheune her isolieren

ich bin gespannt wie es weiter geht ;)

liebe Grüße
Rosi
ich bin gespannt was ihr daraus macht
Katjabo
Ihr Armen,das macht keinen Spass... aber hinterher ein leeres Zimmer ist ja auch ein Geschenk! Katja
Teresa
Espero que todo quede muy bien. Besitos.
Margit
Das hört sich aber nach einer Gewaltaktion an! Ich bin allerdings schon sehr gespannt, wie es aussehen wird! So, wie ich Euch kenne, bestimmt großartig!
Viele Grüße von
Margit
Biggi
Hallo lieber Wolfgang,
oh je da kann ich mir gut vorstellen was das für eine Arbeit und ein Dreck war.
Wir hatten Anfang des Jahres unser Haus von oben bis unten renovieren lassen... vier Wochen herrschte hier Chaos und Dreck. Aber zum Schluss freut man sich, das man es getan hat.
Ich denke das ihr das letzte Zimmer wunderschön gestalten werdet.

Liebe Grüße
Biggi
Nicole B.
Oh ich bin gespannt, wie es weitergeht.
Was habt Ihr denn Tolles gefunden? Alte Schätze?
Hört sich alles spannend an und ich freue mich auf die Fortsetzung.
Besonders das Auto, geht es ihm gut?
Lieben Gruß
Nicole
Nicole/Frau Frieda
Der Anfang ist gemacht.. klatsch in die Hände.. alles ist raus.. jetzt kommt der schöne Part.. Aussuchen, machen und dekorieren.. das liebe ich!! Herzlichst, Nicole (die schon auf das Ergebnis gespannt ist!!)
Rostrose
Auweia, das sieht nach einer Monster-Mega-Arbeit aus! Aber ich bin mir sicher, ihr habt das Kind geschaukelt und einen wunderbaren Raum gezaubert! Was die Lampe betrifft - ich habe solche Stücke schon als Vasen bzw. Blumenschalen zweckentfremdet gesehen, das hat sich dann gar nicht schlecht gemacht! Ich bin neuegierig, wie's weitergeht!
Herzlichst, die Traude
https://rostrose.blogspot.com/2018/08/monis-buntes-flower-power-sommerfest.html
Heike Ellrich
Da sind ja nun viele Fragen offen geblieben ;-) Nach all der Arbeit wird es am Ende bestimmt sehr schön werden. Ich bin gespannt. Die Deckenlampe kommt mir sehr bekannt vor, so eine hing hier auch mal rum.
Weiterhin viel Spaß beim Renovieren.
Liebe Grüße
Heike
Elke Schwarzer
Hallo Wolfgang,
am Ende ist man immer froh, dass man renoviert hat, aber es ist doch immer viel Arbeit und viel Dreck. Ich bin gespannt, wie es nachher aussehen wird.
VG
Elke
EricaSta
Hallo und guten Morgen! Danke zunächst für Deine Worte zu meinem Monatsrückblick und nun betrachte ich den leeren Raum... ja, das sieht nach viel Arbeit aus.

Dabei gerate ich ins Grübeln, was sich bei uns im Haus wohl hinter dem einen oder anderen Schrank, dem Regal befinden mag?!

Sicher werdet ihr nach und nach aus der momentanen Baustelle ein sehr gemütliches, passendes und schönes Zimmer machen.

Ein herzlicher Sonnengruß... von Heidrun
Tante Mali
Ohhhh, jaaaaa, das kommt mir bekannt vor - alles wird gut, aber, alles wird erst dann gut, wenn man viel gearbeitet hat. Ich wünsche euch gaaaanz viel Energie.
Drück euch und wünsche dir einen wundervollen September
Elisabeth
froebelsternchen
Das wird bestimmt wunderschön ! Oh ja ich kenne das. Unser Haus war in der Gesamtheit so in der Art und teilweise noch viel schlimmer im Zustand teilweise.
Da hilft nur sich kräftig in die Hände zu spucken!
Ganz viel Kraft für Euch für dieses Projekt weiterhin! Das Schkiummste scheint aber schon hinter Euch zu liegen, wie es aussieht. Ich bin sicher das wird eine wunderschöne Bibliothek und Meditationsraum am Ende..oder ähnliches das Euch viel Freude machen wird!


Lieber Wolfgang, danke für Deine immer so aufbauenden Kommentare zu meinen Arbeiten!
Das bedeutet mir sehr viel, so tiefsinne Interpretationen und Gedanken bauen jeden Schaffenden auf! Dankeschön!
Du fragtest wie meine Arbeiten entstehen.
Das ist bei jeder Arbeit anders und kann schwer erklärt werden. Manchmal ist es lediglich eine Spielerei zum Zeitvertreib. Oftmals ist es ein Herantasten an ein Thema,
wir haben ja immer einige Themen laufen in den Teams, in denen ich arbeite.
Im Prinzip hast Du schon genau richtig gedacht. Das meiste kommt aus dem Bauch heraus und ich versuche immer wieder Techniken anzuwenden, die ich mir im Laufe der Jahre angeeignet habe und meinen eigenen Stil damit zu entwickeln.

Es ist eine Reise zu mir selbst und zu Farben, Materialien und anderen Menschen! Ich bin unendlich glücklich über dieses Hobby.

Liebe Grüße
Susi

Instagram

Instagram