Wasser für den Garten

Brunnen

Auf unserem Grundstück findet sich noch ein uralter Brunnen aus grauer Vorzeit. Der Brunnen war längst verschlossen worden. 

Der Kreis

Wenn es im Winter nicht allzu kalt war und es zudem auch noch schneite, konnten wir auf unserem Grundstück eine kreisförmige Fläche sehen, die Eisfrei blieb, einfach so.
Meine Neugierde war sofort geweckt. Klar, da muss ein Hohlraum sein.
Ich hörte mich um.
Germscheid bestand einst, in grauer Vorzeit, aus 22 Gehöften, die eine eingeschworene Gemeinschaft bildeten, sie arbeiteten zusammen, kauften Land und bauten alle Höfe gemeinsam auf.
Damals gab es noch kein Wasser, dass einfach so aus der Wand fließt, wann immer man das möchte.
Also beauftragte die Dorfgemeinschaft einen Wünschelrutengänger damit, Wasseradern zu suchen, um genau dort später Brunnen zu graben. 

Das Loch

Die Trockenperioden werden seit Jahren länger und der Garten leidet immer mehr Durst.
Ich musste den Brunnen wieder zum Leben erwecken, und stemmte ein Loch in die Betondecke, ein kleines nur, 11 Zentimeter Durchmesser reichen vollkommen.

Brunnen

Der Abgrund

Wie es sich herausstellte, ist der Brunnen mehr als 20 Meter tief. Mit einer normalen Pumpe aus dem Baumarkt ist hier kein Wasser zu holen.
Für solche Abgründe braucht man eine Tiefbrunnenpumpe.

Brunnen

Wofür dieses orange Rohr gut ist, weiß ich nicht. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass es erst später eingebaut wurde.

Respekt

Ich habe unheimlichen Respekt, vor den Menschen, die diesen Brunnen gebaut haben, damals noch ohne die Hilfe von schweren Maschinen.
Wie man sieht wurde der Brunnen mit Basaltsteinen gemauert.
Ich kann mir heute kaum noch vorstellen, wie die das damals gemacht haben.

Brunnen

Nutzung

Wir nehmen das Wasser aus dem Brunnen nur für die Bewässerung des Gartens und sonst für nichts. Und auch das nur, wenn unsere Grube kein Wasser mehr enthält. Zuerst gießen wir dann den Garten und anschließend füllen wir die Grube wieder mit Wasser.
Ursprünglich handelt es sich bei unserem Wasserspeicher um eine Klärgrube, die wir reinigen ließen, nachdem auch unser Haus an den Kanal angeschlossen wurde. Gespeist wird der Speicher mit Regenwasser, das sich in der Dachrinne sammelt. Wenn es denn regnet.

Brunnen

Bei der anhaltenden Dürre fragen wir uns mittlerweile allerdings, wie lange im Brunnen noch Wasser sein wird. In diesem Jahr haben wir schon öfters Wasser rausgepumpt, als in den 20 Jahren vorher zusammen.


Wir hoffen weiter auf einen richtig schönen Landregen und wünschen Dir eine wunderschöne Woche.

Loretta uns Wolfgang

Kommentare

Heidi
Das hätten wir auch gerne. Aber wie Du schon geschrieben hast der Aufwand ist nicht unerheblich. Und das Wasser bestimmt die Tiefe .20 Meter sind da schnell erreicht. Zu dem weis keiner ob wir auf Grundwasser stoßen würden , da wir einen sehr lehmhaltigen Boden haben.
Wenn Du in Erfahrung bringst wie sie damals den Brunnen gemacht haben , sag bescheid . Würde mich wirklich interessieren .
LG heidi
Ein Garten in der Steiermark
Wie cool - wir haben eine Zisterne gebaut und Du ist bei Trockenheit Gold wert... Habt eine schöne Woche.
Edgarten Gemüsegarten und Genussbalkon
Guten Morgen lieber Wolfgang und Loretta,
das ist ja eine interessante Geschichte mit eurem alten Brunnen. Ein Grundstück mit so einer Geschichte ist ja toll!
Auch hier wäre ein Landregen sehr willkommen.
Liebe Grüsse
Eda
ELFI
eine schöne überraschung.. ich brauche noch nicht giessen... denn die hitze ist erst im kommen... :)))
Claudia
Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
oh, das sit schön, daß ihr einen Brunnen auf dem Grundstück habt! Der ist Gold wert in diesen trockenen Zeiten!
Wir haben Glück, daß unser Vermieter auch einen hat, und da er nebenanwohnt, bekommen wir von ihm auch immer unser Gießwasserfass gefüllt :O)
Ich wünsche Euch einen schönen Tag, kommt gut durch die Hitze!
♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥ ... die auch sehnsüchtig auf herrlichen, langanhaltenden Landregen wartet!
❈Paula❈
Liebe Loretta und lieber Wolfgang,

toll das ihr solch einen Brunnen habt. Hat ja nicht jeder einen Bach am Garten. Obwohl, jetzt bei der langanhaltenden Hitze, ist es verboten, Wasser aus dem Bach zu entnehmen.Zum Glück haben wir nicht all zu viel zu gießen. Blumenkästen, Frühbeet und die Aussaat von Rettichen und Rote Beete. Zum Glück hat es Sonnabend kräftig geregnet, so das die Regentonnen wieder gefüllt sind.

Eine schöne Woche noch, wünscht euch
Paula
Nova
Es ist immer klasse wenn man einen Brunnen hat, gerade in solch einer Zeit wie jetzt bei euch. Mein Sammelbehälter hält auch nie lang, von daher geht es dann ans Gemeindewasser, aber Gott sei Dank ist es noch nicht so teuer wie in D.

Toll dass du die Bohrung dokumentiert hast. Man kann sich wirklich immer nur wundern was früher geschaffen wurde und heute jammern schon manche Menschen wenn sie keinen Akkubohrer haben bzw. der leer ist. Gestern noch gerade gehört: "die Menschen werden immer träger"

Wünsche euch den langersehnten Regen bzw. Landregen und sende viele Grüsse rüber

N☼va
Anja
Hallo,
Ich habe auch so eine Sickergrube mit fast 8000 Liter Wasser. Dazu nochmals 5 IBC Tanks. Schon seit Wochen alles leer. Ich finde diesen Sommer auch dramatisch. In meinem Garten geht es nur noch um lebenserhaltende Maßnahmen. Ich habe gerade eine neue Kolumne auf www.die-gartenschule.de über effektives Wässern geschrieben.
Viele Grüße und einen baldigen Landregen
Anja
Teresa
Espero que pronto llueva y refresque. Un beso.
Astridka
Toll! Mein Vater war übrigens Wünschelrutengänger und hat Brunnen gebohrt. Aber eurer mit den Basaltsteinen ist ganz besonders.
LG
Astrid
Heike Ellrich
Wasser für den Garten wird dieses Jahr wirklich zum Problem. Da ist ein Brunnen sehr wertvoll. Ich hoffe sehr, dass es bald mal ausgiebig regnet. Sie viel wie diesen Sommer habe ich auch noch nie gegossen.
Liebe Grüße
Heike
Christa J.
Hallo ihr beiden,

das ist echt ein ganz toller Brunnen, die die Vorbesitzer hier gebaut haben. Respekt für diese großartige Arbeit.
Er ist besonders in diesem Jahr Gold wert für euren Garten. Wir haben keinen Brunnen und auch keine Zisterne, aber Regentonnen, die an die Dachrinnen angeschlossen sind.
Kurzfristig waren sie mal wieder etwas gefüllt nach den zwei Regenschauern letzte Woche, aber längst wieder leer. Also müssen wir leider die Wasserleitung anzapfen, sollen die Beete nicht vor die Hunde gehen.

Liebe Grüße
Christa
froebelsternchen
Toll macht ihr das! Immer faszinierend wie früherer Generation wunderbare Leistungen vollbrachten !Wir haben auch einen Brunnen im Garten und nutzen das Wasser für den Garten und für die Waschmaschine und die Klospülungen im Haus. Aber ab und an , gießen wir nur den Garten davon und schalten die Toiletten und Waschmaschine auf Gemeindewassr um. So wie grad jetzt ... da ist nicht allzu viel im Brunnen bei der Hitze...aber er füllt sich GsD immer wieder . Ein Segen, denn das Wasser der Gemeinde ist teuer und der Brunnen kostenlos. Wir überlegen auch für nächstes Jahr noch zusätzlich eine großzügige Regentonne anzuschaffen. Haben uns schon schlau gemacht. Kann ja nicht schaden.
Liebe Grüße
Susi
Tina von Tinaspinkfriday
Oh ja das ist Gold wert. Ich finde es dieses Jahr sehr mühsam alles permanent zu giessen. Unser neuer Rasen wird auf jeden Fall gewässert und die Tomaten, Gurken und Blumen natürlich auch. Ich wünsche mir auch einen schönen ausgiebigen Regen.
Liebe Grüße Tina
Margit
Das ist ja eine spannende Sache! Ich habe auch größten Respekt vor den Menschen, die so etwas gebaut haben. Kaum vorstellbar! Ich hoffe auch auf einen schönen Landregen. Aber ich fürchte, wir werden uns noch gedulden müssen!
Viele Grüße von
Margit
Achim Wenk
Hallo Wolfgang,
oh das ist ja mal eine Ansage. 20 Meter Brunnenschacht! Ich bin beeindruckt. Und der noch so schön ausgemauert.Ich wundere mich bei unserem 8m tiefen Schacht schon, wie die Menschen das damals fertig brachten, ihn so gleichmäßig auszumauern. Und bei dir 20m. Ich hätte da nicht der Maurer sein mögen.....Wie gut, daß sich die Vorfahren solche Mühen machten. Was täten wir jetzt ohne diese Schächte. Wir jedenfalls hätten nicht das Geld, einen anlegen zu lassen. Und das Geld für Fernwasser zum Gießen, bei der Menge ist natürlich auch nicht da. Respekt für die früheren Generationen, was sie uns hinterlassen haben. Ob das kommende Generationen von uns auch sagen können?

Liebe Grüße und einen schönen Tag wünscht der Achim
Karen Heyer
Hallo Wolfgang,
was für eine spannende Sache! Da der Brunnen so tief ins Grundwasser geht, stehen die Chancen doch ganz gut, das er nicht austrocknet, oder? Wir haben einen Bohrbrunnen in 13 Meter Tiefe, der versorgt meinen Garten seit 27 Jahren brav mit Wasser. Ich hoffe, da bleibt auch so. Vor den damaligen Brunnenbauern, die Euren Brunnen ausgemauert haben, habe ich großen Respekt!
Liebe Grüße
Karen
Biggi
Hallo lieber Wolfgang,
so ein Brunnen ist wirklich in diesem Sommer Gold wert. Hut ab und Respekt für den Brunnenbauer! Meine Regentonne ist schon lange leer und das Gewitter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch mit anschließendem 20 minütigem Regen war nur ein Tropfen auf einem heißen Stein. Ich bin auch nur noch am gießen in den frühen Morgenstunden und am späten Abend.
So langsam könnte es mal etwas kühler werden und vielleicht schenkt uns der Regenmann auch mal einen längeren Landregen.... alle wären dankbar.

Ich wünsche Euch einen erfrischenden Donnerstag...
Liebe Grüße
Biggi
Arti
So ein Brunnen ist zur Zeit Gold wert und immer ideal als Gießwasser. Besonders rücksichtsvoll finde ich, dass ihr euren Brunnen mit Regenwasser füllt und nicht auf Kosten der Allgemeinheit den Grundwasser-Pegel weiter absenkt.
Hoffen wir, dass es bald mal ausgiebig regnet.

Liebe Grüße
Arti
Rostrose
Hallo ihr Lieben,
eine gute Idee, den Brunnen bei dieser Hitze zu reaktivieren! Heuer ist wirklich ein extremes Jahr - ich hoffe, das geht jetzt nicht Jahr für Jahr so weiter. Habe erst vorgestern im TV gehört, dass "Welterschöpfungstag" war, das heißt, die Menschheit hatte bereits am 1. August die Ressourcen für das ganze Jahr 2018 aufgebraucht: http://www.haz.de/Nachrichten/Wissen/Uebersicht/Die-Menschheit-hat-die-Ressourcen-fuer-2018-schon-aufgebraucht Damit ist natürlich AUCH Wasser gemeint, und das hat eben teilweise auch mit der aktzuell so großen Hitze zu tun...
Alles Liebe, Traude
https://rostrose.blogspot.com/2018/07/bunter-sommer-2018-gesundheit-kultur.html

Nicole/Frau Frieda
Wooow.. 20 Meter.. Respekt!! Bei uns sind es gerade mal 8 meter.. allerdings werden wir wohl bald einen neuen Brunnen brauchen. Unsere Pumpe schaltet sich jetzt immer schneller ab.. seufz!! Wir vermuten das momentan zuwenig Wasser vorhanden ist. Regen wäre jetzt wirklich von Vorteil. Herzlichst, Nicole

Instagram

Instagram