Buschwindröschen


Zaghaft, viel zu vorsichtig wandelt der Frühling durch den Garten. Er weiß noch nicht so recht, ob er bleiben soll. 
Zeit wäre es. Aber so recht entscheiden will er sich nicht. Noch immer ist es zu kalt. Und nur langsam trauen sich die ersten Blüten. Sie wissen, dass der Frühling sich nicht sicher ist.

Buschwindröschen

Die Anemone nemorosa traut sich und leistet den Krokussen und Schneeglöckchen Gesellschaft. Ein paar andere sind ebenso mutig, aber in diesem Post geht es um Buschwindröschen.
Die Blütezeit startet mit Beginn des Erstfrühlings. 


Erstfrühling? Vorfrühling habe ich schon mal gehört. 

Der Bergriff kommt aus der Phänologie, die sich mit den wiederkehrenden Erscheinungsformen der Natur beschäftigt und sich nicht nach festen Daten richtet. So beginnt der Vorfrühling mit dem Blühen von Haselnuss, Schwarzerle und Schneeglöckchen.Der Erstfrühling beginnt danach und wird durch die Blüte von Forsythie, Johannis- und Stachelbeere angezeigt. Danach erst kommt der Vollfrühling.
Dabei geht das Buschwindröschen nicht gerade verschwenderisch mit den Blüten um, denn es bildet nur eine Blüte pro Pflanze, in selten Fällen auch zwei.


Eigenschaften

Buschwindröschen sind typische Frühblüher, da sie sehr viel Licht brauchen, müssen sie eben schneller sein als die Bäume unter denen sie wachsen und mit der Blüte schon fertig sein bevor die Bäume ihre Blätter austreiben und damit das meiste Licht schlucken.
Man findet dieses Röschen in fast ganz Mittel- und Westeuropa und auch in Asien, sogar in Höhen von bis zu 2000 m über dem Meeresspiegel.
Meistens besiedelt es lehmige, leicht feuchte und nährstoffreiche Böden in Laubwäldern.

Garten

Im Garten gedeiht das Buschwindröschen am besten unter Gehölzen und da sollte man es vollkommen in Ruhe lassen, jede Bearbeitung des Bodens mag es nicht so gerne.
In unserem Garten hat sich das Buschwindröschen selbst gepflanzt und als ob es einen Sinn für Ästhetik oder für Kontraste hätte, wächst es sehr gerne in der Nähe der schwarzen Basaltsteine. 
(Kann natürlich auch sein, dass die Steine die Wärme der Sonne, wenn sie denn mal da ist, recht gut speichern und diese Standort somit ein klein wenig besser sind.)
Selten findet man das Röschen aber auch an Stellen, an denen keine Steine liegen, wenn auch nicht so üppig.




Ich wünsche euch eine schöne Woche und viel Zeit für alles, was ihr gerne macht.
Und natürlich, dass der Frühling sich jetzt endlich traut und die Sonne im Schlepptau hat.

Viele liebe Grüße

Wolfgang

THROUGH MY LENS


Kommentare

Claudia
Lieber Wolfgang,
ein zauberhafter Post über ein zauberhaftes BLümelein!
Danke für die vielen Infos und die so schönen Bilder dazu!
Ich hoffe, ihr hattet schöne Ostertage und wünsche Euch nun eine gute neue Woche!
♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥
Tina-vom-Dorf
Guten Morgen Wolfgang,
da hast du ein kleines Blümchen groß in Szene gesetzt. Schöne Bilder und danke für die interessanten Informationen.
Ich wünsche euch einen schönen Tag.
Liebe Grüße
Tina
Karen Heyer
Lieber Wolfgang,
Euer Buschwindröschen hat Geschmack! Eine perfekte Stelle hat es für sich gefunden, um insgesamt eine wundervolle Frühlingsszene zu schaffen. Hier kamen einige Exemplare vom Nachbarn rüber gewandert in der Vergangenheit. Leider sind sie wieder entschwunden, ich habe wohl zu viel im Boden herumgehackt.
Liebe Grüße
Karen
Bea Mama
Hallo Wolfgang

Passend schöne Worte um den Frühling hervorzulocken!

Ich habe diese Blümchen schon oft gesehen, wusste aber ihren Namen nicht!

Danke fürs zeigen und eine gute schöne Woche wünscht dir Bea
Seelenbotschaft
Lieber Wolfgang,
das Buschwindröschen sieht bezaubernd aus und so schön hast Du es auch beschrieben. Gerade wenn sich Pflanzen ganz von selbst ein Plätzchen aussuchen, finde ich es sehr interessant, wie sie dort zurechtkommen und sich entwickeln.

Im Moment scheint bei uns übrigens die Sonne und es sind im Garten sehr angenehme Temperaturen, so dass sogar ich große Frostbeule ohne Jacke nicht friere :) Mal schauen, was uns der April so alles an Wetter zu bieten hat - ich lass mich überraschen.

Alles Liebe, Lill
Petra
Hallo Wolfgang,
ja die Buschwindröschen sind zu schön. Sie erinnern mich an meine Kindheit :-) Ich bin auf einem großen Bauernhof aufgewachsen und unter den Gehölzen waren die kleinen Frühlingsboten überall zu finden :-)
Dir noch eine schöne Woche.
Liebe Grüße von Petra.
Rumpelkammer
ich mag das Buschwindröschen sehr
hier gibt es Waldstücke die im Frühjahr übersät von ihnen sind
wunderschön hat sich dein Röschen zu den Leberblümchen gesellt
und zu den Steinen passt es wirklich prima

liebe Grüße
Rosi
Teresa
Se ven preciosas al lado de las piedras. Besitos.
Klaudia
Hallo Wolfgang,
ja die Buschwindröschen sind einfach zu schön....bei uns wachsen sie auch zu Hauf unter den Gehölzen- es sind so herrliche Frühlingsboten:-)

Liebe Grüße Klaudia
Margeraniums Gartenblog
Ein tolles Blümlein! Hier ist es richtig warm geworden und ich kann auf derjeden Terrasse sitzen. Überall sprießen jetzt die Blüten aus der Erde!
Viele Grüße von Margit
Alpha
Ich liebe die Buschwindröschen. Erst wenn sie auch hier blühen, ist der Frühling da - ganz egal, was der Kalender dazu sagt. Liebe Grüße
Ayka Schwarze-Pfoten
Wir lieben die weisse "Kleinikeit" sehr, denn sie zeigt treu an - dass der Frühling da ist. Noch etwas zaghaft - doch sie erblühen dieser Tage wirklich
Ayka und Frauchen Erika
Edith Wenning
Meine Buschwindröschen blühen noch nicht. Aber sie treiben ohne mein Zutun an vielen Stellen in meinem Garten aus. Dabei fing alles mal ganz harmlos mit drei kleinen Rhizomen aus dem Taunus an.
Toll sieht auch das Leberblümchen oberhalb der Buschwindröschen aus.
So darf es mit dem Wachsen und Gedeihen im Garten weitergehen...
Liebe Grüße
Edith
riitta k
Anemone nemorosa is an innocent looking beauty! In Finland it blooms in the beginning of May when we celebrate the Mother's Day. All little children pick tiny bouquets for their mom.

In your garden together with Anemone hepatica they make a beautiful combination <3
Neststern
Hallo lieber Wolfgang,
ich mag Buschwindröschen sehr und finde es ganz wunderschön, dass Du ihnen einen ganzen Post gewidmet hast.
glg Susanne
froebelsternchen
So schön hast Du diese hübschen Buschwindröschen geehrt mit Deinem Post lieber Wolfgang!
Hier ist nun auch wunderschön frühlingshaft - ENDLICH!
Liebe Grüße
Susi
Gartendeko-Blog
Oh sind die Buschwindröschen schön, so zart und filigran. Ich habe gerade nochmal Winterlinge gesetzt, damit es im nächsten zeitigen Frühjahr noch mehr blüht. Aber Buschwindröschen stehen jetzt auch auf meiner Liste.

Alles Liebe
Monika
Pflanzart
Lieber Wolfgang,
da haben sich die Buschwindröschen in eurem Garten wirklich hübsch in Szene gesetzt. Und in Gemeinschaft mit dem Leberblümchen ergibt das ein schönes Erstfrühlingsbild. Bei uns blühen sie leider noch nicht, könnte sein das deine Vermutung mit dem Wärme speichernden Stein stimmt und sie dadurch auch etwas früher blühen.
Einen wunderschöner Beitrag mit interessanten Informationen und Anemonen egal welche gehören auch zu meinen All Time Favourites.
Eine schöne Woche euch.
Liebe Grüße Theresa
Judika
Hallo Wolfgang,
Buschwindröschen habe ich dieses Jahr noch keine gesehen, dabei finde ich sie so hübsch.
viele Grüße Margot
P.S. Ausführliche Informationen zu der Erdfunkstelle Hammelburg findest Du hier
https://de.wikipedia.org/wiki/Erdfunkstelle_Fuchsstadt
kruemelmonschder. de
Hallo Wolfgang,
Buschwindröschen hab ich bisher nicht so auf dem Schirm gehabt. Vielleicht, weil ich weder Baum noch Schatten im Garten habe. Aber Euer weißes Exemplar hat sich äußerst dekorativ bei Euch angesiedelt. :-) Sieht hübsch aus.
Wünsche Euch ein sonniges Wochenende.
Liebe Grüße,
Krümel
Nicole/Frau Frieda
Ich mag Buschwindröschen so gerne, Ihr Lieben! Erst Anfang der Woche habe ich einen Teppich davon im Wald entdeckt herrlich. Ausserdem muss ich dann immer an die Kinderbuchreihe "Mama Muh" denken - was für eine schöne Erinnerung! Herzlichst, Nicole
Rostrose
Lieber Wolfgang - lehmige Böden? Das wäre ja dann richtig was für uns! Entzückend sehen die Buschwindröschen zusammen mit den Leberblümchen aus! Und machen wunderbare Frühlingsstimmung!
Diesmal hab ich es mal wieder geschafft, die Gartenglück-Linkparty zu verpassen: Ich habe am vorigen Freitag dran gedacht und dann nicht mehr. Heute denke ich wieder dran, aber ob ich es bis Samstag noch auf die Reihe bringe??? Auweia!
Ich dank dir auf jeden Fall sehr für deine nachdenklichen Kommentare zu meinen letzten beiden Posts!
Liebe Grüße euch beiden, Traude
http://rostrose.blogspot.co.at/2018/03/der-marz-2018-war-blaugrun-und.html
Christel Harnisch
Hier wachsen diese Anemonen im Wald .... ich selbst habe die Sternanemonen im Garten :) Der Frühling ist jetzt endlich da!!
Liebste Grüße
Christel
Vintage Muse der Fülle
Wie ein Roman liest sich der Anfang deines Posts, lieber Wolfgang.
Ja, er macht den Frühling zu einem Wesen, was er ohnehin schon ist, und er trägt etwas Geheimnisvolles in sich, eine gewisse Erwartung: Was kommt jetzt? Man könnte den Frühling mit dem Menschen ersetzten und es wäre genauso stimmig.
Hätte Buschwindrösschen deinen Post gelesen, hätte sie an der Stelle mit ihrem Sinn für Ästhetik und Kontraste nur geschmunzelt und gedacht: Wenn du nur gewusst hättest… um vollkommen zu sein, brauchen wir das Gegensätzliche, dann sind wir ein perfektes Paar.
Über deinen Besuch und Kommentar auf meinen Blog habe mich sehr gefreut. Alles Liebe und sonnige Zeit wünscht Grażyna
hanna
die buschwindröschen sind wunderschön, ihr habt offensichtlich auch die richtigen stellen.
unter meinem nussbaum haben sich vereinzelte mal verirrt, wollten aber bald schon nicht mehr, leider.
euch ein sonniges und warmes Wochenende
gruss hanna
Sigrid Pulido
Hallo Wolfgang,
heute beim Gassigehen mit dem Hund durch den Wald habe ich sie auch gesehen - die Buschwindröschen. Es war eine wahre Freude die Buschwindröschenfelder zusammen mit Winterlingen und anderen Blümchen hier blühen zu sehen. Aber in meinem Garten habe ich auch einige.
Lieben Gruß
Sigrid
Herz und Leben
Ach wie schön!
Buschwindröschen habe ich auch, aber erst sehr wenig, 1 oder 2 Pflänzchen, die mir so "zugeflogen" sind. Denn eigentlich wollte ich diese reinen Waldbewohner nicht auch noch im Garten haben. Doch wenn sie schon mal da sind, werden sie sich vermutlich wohlfühlen und den für sie richtigen Platz unterm großen Ahornbaum ausgesucht haben.
Bei uns sind die Tulpen schon am Start, erste Blüten werden sich morgen wohl öffnen, wie ich das heute gesehen habe, wenn es morgen so warm werden soll - um 25 Grad! Das ging dann auf einmal wirklich sehr schnell, denn noch vor kurzem staken nur die grünen dolchartigen Blattspitzen aus dem Boden.

Ich wünsche Dir, lieber Wolfgang und Loretta sowie Eurer Familie auch ein wunderschönes frühlingshaftes Wochenende!

Liebe Grüße
Sara
Eva-Maria H.
Im Leudelsbachtal blühen sie schon und wie, es ist eine Freude.

Schön in Szene gesetzt lieber Wolfgang.

Hab ein schönes Wochenende
Lieben Gruß Eva
die beim Gartenglück mit dem Frühlingsadonisröschen nochmalsmitmacht.

Frau Heiterkram
Lieber Wolfgang
Danke dass du dieser wunderbaren Pflanze einen Post widmest. Buschwindröschen mag ich sehr. So zart und zäh zugleich - die Natur bringt einfach zauberhaftes hervor! Vereinzelt sind sie auch in meinem Garten vorzufinden. Ich hoffe, sie vermehren sich von selbst, denn von selbst haben sie auch hergefunden;-)
Heitere Frühlingsgrüsse Britta
NC Sue
I'm glad you have a translate button on your site. I see the name of this plant in English is windflower. I really like that name, and the blooms, and the way the plant grows. Very pretty. I wish I had some growing here!
Thanks for sharing at https://image-in-ing.blogspot.com/2018/04/biltmore-estate-in-bloom.html

Instagram

Instagram