Gartenglück Linkparty

Spatz, Sperling, Gartenblog

Der Garten beschert uns immer wieder schöne Augenblicke, ja selbst die Arbeit im Garten macht Spaß, entspannt und sorgt für einen freien Kopf. 

Wie gerne sitzen wir an einem lauen Sommerabend draußen im Garten, lassen die Füße baumeln, lesen entspannt ein gutes Buch oder hören einfach den Vögeln zu.

Wir möchten wissen, welches Glück der Garten euch in dieser Woche geschenkt hat.

Unser Glück in dieser Woche: 

Der Spatz

Sicher kennt jeder von uns diesen eher unscheinbaren, aber dennoch schönen Vogel.

Spatz, Sperling, Gartenblog

Leider geht sein Bestand zurück, weswegen er 2002 auch schon Vogel des Jahres war, was keineswegs eine Auszeichnung ist, sondern darauf aufmerksam machen soll, dass dieser Vogel gefährdet ist.

Spatz, Sperling, Gartenblog

Mit dafür verantwortlich sind auch Gärten, die mit der Natur nicht mehr viel zu tun haben. 

Spatz, Sperling, Gartenblog

Wir alle können also auch etwas für den Sperling tun, indem wir unsere Gärten möglichst naturnah gestalten.

Spatz, Sperling, Gartenblog


Wir wünschen euch ein schönes Wochenende und hoffen, dass ihr bei dem gefrorenem Boden vom Regen verschont bleibt.

Loretta und Wolfgang

Verlinkt unten was Euch im Garten glücklich macht. 

Und so geht es:


 Ihr könnt auch gerne einen älteren Post verlinken

 Thematisch gibt es nur eine Grenze! Es sollte mit dem Garten zu tun haben (gärtnern kann man natürlich auch auf dem Balkon), egal was, ob jetzt Kinder im Garten spielen, ihr eine Arbeit im Garten erledigt habt, oder ihr beschreibt eine Pflanze oder schreibt über den Gartenteich oder zeigt uns den Frühling oder ...

 Natürlich könnt ihr uns auch von einem Besuch in einem anderen Garten berichten. Andere Gärten zu sehen macht doch immer Spaß und kann uns auf ganz neue Ideen bringen.

 Oder ihr zeigt uns ein tolles DIY für den Garten.

 Setzt eine Verlinkung zu unserem Blog: www.gartenwonne.com, bitte nicht auf die Party

 Die Linkparty ist von Samstags 9:00 Uhr bis Dienstags 9:00 geöffnet

Zum mitnehmen
Gartenglück Linkparty





Und jetzt seid ihr dran:

Kommentare

  1. Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    die Spatzen, in Schleswig-Holstein in meiner Kindheit 'die Lünken' genannt, sind Teil meiner Kindheit. Sie kamen in Scharen und waren allgegenwärtig. In meinem Garten vermisse ich sie.
    Vor ein paar Tagen las ich einen Artikel, wonach das Aussterben der Spatzen der Grund für die Verbreitung des Buchsbaumzünslers sein soll. Die Raupen soll es früher auch schon gegeben haben. Sie standen auf dem Speiseplan der Spatzen, die sie in Schach hielten. Ich denke zur Zeit auch über die Ganzjahresfütterung nach, um mir mehr Vögel in meinen Garten zu holen.
    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    In meinem Garten gibt es auch eine kleine Spatzenschar. Laut Nachbarn sind es wohl auch erheblich weniger geworden. Man hat mit ihnen auf jeden Fall viel Geselligkeit im Garten.
    Herzlichen Glückwunsch übrigens zum gewonnen Wettbewerb bei Elke!
    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!
    Herzliche Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    ich finde es so schön, wie die Spatzen bei Euch in den Bäumen und Büschen sitzen.
    Man sieht richtig wie kalt es ihnen ist, da sind sie sicher froh, bei Euch in der Sonne
    sitzen zu können.
    Ein sehr schöner Post, der mir Freude macht danke dafür und für die lieben Wünsche :)
    Habt ein schönes Wochenende und seid lieb gegrüßt
    von
    Monika*

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen,
    das stelle ich hier auch fest, dass die großen Spatzenkolonien immer kleiner und seltener werden. Ein schöner Post - wir können eine Menge tun, um die hübschen Federbälle gut durch die kalten Tage zu bringen und auch in der warmen Jahreszeit für ausreichend naturnahe Bepflanzung unserer Gärten zu sorgen.
    Habt ein schönes Wochenende - lieben Gruß an euch zwei, Marita

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Loretta,
    lieber Wolfgang,
    ich mag Spatzen und habe sie echt vermisst, als die Population etwas nachließ. Aber jetzt sind sie ja zum Glück wieder recht zahlreich vertreten.
    Habt einen angenehmen Samstag,
    lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  6. bei euch scheint die Vogelwelt noch in Ordnung und vielfältig zu sein. Spatzen,Drosseln und Rotkehlchen bevölkern unser Futterhäuschen, alles andere verteilt sich und ist auch weniger geworden.Bald kommt der Frühling , mag es besser werden.
    Viel Freude mit Euren Vöglein im schönen Garten, liebste Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
  7. Schön, dass bei euch die Vögel noch so ein Paradies vorfinden!
    Die Vögel, die bei uns im Garten Rast machen, verjagt leider immer unser Kater...aus diesem Grund stelle ich auch keine Nistkästen oder Futterhäuschen auf (ich will ja nicht die Vögel für die KAtze anlocken).
    Obwohl so kleine Spatzen sicher recht lustige Gesellen im Garten sind.
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenedne mit vielen gefiederten Besuchern,
    Marie

    AntwortenLöschen
  8. The birds are so cute - looks like Easter! Happy weekend.

    AntwortenLöschen
  9. Wie recht du hast - gerade im Garten würde ein bisschen weniger Perfektion manchmal gut tun. Ich hänge da immer ein bisschen am Rasen versus Wiese, weil ich gesehen habe, was bei Rasen so geht (ziemlich nix), und was in der Wiese so alles an Insekten und Flugtierchen rumflattert. Ja auch Vögel. Und das auf ganz kleinem Raum. Schönes Wochenende, Sibylle

    AntwortenLöschen
  10. Wie immer schöne Fotos von euren geflügten Gefährten im Garten. Bei uns gibt es noch recht viele Spatzen im Garten, sie finden aber auch überall etwas zu futtern. Ist das Futterhäuschen leer, erwischt man sie im Hühnerhaus, wo sie sich bedienen dürfen.
    Ich wünsche Euch ein angenehmes Wochenende.
    LG Melanie

    AntwortenLöschen
  11. Ich mag Spatzen, und zum Glück gibt es bei uns noch einige im Garten.
    Seit ich meine Futterplätze aufgestockt habe, sind sie Dauergast bei mir...
    Euch ein schönes und kuscheliges Wochenende, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. ...von seinem Rückgang merkt man in unserem Garten nichts, da sitzen schon mal bis zu 30 Spatzen in den Hecken und warten auf ihren Start zum Futterhaus, denn alle auf einmal passen da nicht rein...ihr Konzert dabei mag ich gerne...

    wünsche euch ein frohes Wochenende,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe seit kurzem eine Futterschüssel auf meinen Balkon stehen und bekommen soviele Haussperlinge (Spatzen) zu Besuch. Es ist eine Freude und sie sind so goldig und ich habe mich mit diesem Vogel, der leider auch zu unrecht ein wenig unbeliebt ist, doch sehr beschäftigt.
    So weiß ich jetzt, dass die Männchen einen braunen Latz haben und die Weibchen nicht, das ist vielen gar nicht so bekannt.

    Hab ein schönes Wochenende und ich sende einen lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS:
      Hier habe ich mal zwei Spatzen fotografiert und ich finde, dass sie ganz gut geworden sind.

      http://rundumludwigsburg.blogspot.de/2018/02/szenen-einer-ehe.html

      Lieben Gruß eva

      Löschen
  14. Wir können auch noch keinen Rückgang der Spatzen verzeichnen, sie kommen zumindest stets als Zehnerbande.
    Ich mag die Kerlchen sehr und freue mich jeden Tag, wenn sie sich ihre Mahlzeit an den Futterstellen gönnen.

    Allgemein ist aber schon ein Rückgang der Vögel zu beobachten. Wen wundert das, wenn Mensch so viel Gift in der Natur versprüht, was sich natürlich auch auf die Insekten jeglicher Art auswirkt.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht euch
    Christa

    AntwortenLöschen
  15. Hallo ihr zwei,
    ich finde es auch zu schön wenn sich die kleinen Gesellen im Garten tummeln :-)
    Aber es stimmt, in unserem Wohngebiet steht in fast jedem Garten nur der Kirschlorbeer ein bisschen Rasenfläche und das war's. Die Vögel und Insekten werden immer weniger :-)
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße von
    Petra

    AntwortenLöschen
  16. Die stets schwatzenden und sehr geselligen Spatzen haben wir gerne im Garten, hier in Ostfriesland nennen wir sie "Lüntjes". Waren sie doch bei den Bauern nicht gerne gesehen und fast vom Aussterben bedroht. Aber sie sind wieder da, wir füttern das ganze Jahr über unsere Gartenvögel und erfreuen uns an ihnen.
    Ich mache Osterferien und schicke viele, liebe Grüße ins Wochenende aus dem z.Zt. eisigen Drosselgarten.
    Herzlichst Traudi.♥

    AntwortenLöschen
  17. Wunderschöne Fotos! Zauberhaft!
    Wir haben hier im Garten gaaanz viele Spatzen,dabei sind wir in einem Spitzen WInkel zu zwei befahrenen Autostraßen. Ich hab anfänglich nicht gedacht, dass überhaupt Vögel zu und in den Garten kommen werden..aber sie kamen - und zwar zu Hauff!
    Die Meisen brüten hier ja sogar.... die Natur ist einfach einmalig, oder?!

    Die drei Spatzen

    In einem leeren Haselstrauch,
    da sitzen drei Spatzen, Bauch an Bauch.

    Der Erich rechts und links der Franz
    und mittendrin der freche Hans.

    Sie haben die Augen zu, ganz zu,
    und obendrüber, da schneit es, hu!

    Sie rücken zusammen dicht an dicht,
    so warm wie Hans hat's niemand nicht.

    Sie hör'n alle drei ihrer Herzlein Gepoch.
    Und wenn sie nicht weg sind, so sitzen sie noch.
    Christina Morgenstern

    Ein schönes Wochenende Ihr beiden!

    AntwortenLöschen
  18. ich freu mich auch jeden tag an unserer kleinen spatzenbande, die uns täglich am vogelhaus besucht. ich hoffe, die kalten tage werden sie nicht dezimieren. futter gab es für sie hier reichlich.
    schöne bilder!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Loretta, Lieber Wolfgang,
    Mehr Platz für den Spatz heißt ein Buch, das ich mir noch kaufen möchte. Ja, sie werden leider immer seltener, die lustigen Gesellen. Hier war früher eine große Schar, nun sind es nur noch wenige Spatzen. Sie brüten bei uns in den Mauerseglerkästen über dem Schlafzimmerfenster. Wenn die Bande dort eingezogen ist, wird man morgens von ihrem lustigen Geschwatze wach :-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  20. Sind das schöne Aufnahmen. vielen Dank.
    Wir füttern in der Praxis auch täglich unsere Tierchen, Eichhörnchen und Vögel. Wir haben uns diese Woche über ein Amselpärchen sehr gefreut, wahnsinn eigentlich, in meiner Kindheit gab es so viele davon, das hätte ich nie gedacht dass ich die mal missen würde.
    Schönen Sonntag,liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  21. Das stimmt ihr Lieben, bei mir im Garten waren in diesem Jahr am Futter-Kaffee keine Sperlinge zu besuch. Vielleicht mochten sie auch mein Angebot nicht, aber eigentlich sind die kleinen Frechdachse doch nicht so wählerisch. Bei mir hat es vor allem Meisen im Garten - naturnah ist er allerdings, deshalb muss ich mal schauen, was ich noch tun kann. Lieben Dank für euren Hinweis zum Sperling. Einen schönen Restsonntag wünscht Marion.

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Loretta, lieber Wolfgang!
    Spatzen haben sich hier echt rar gemacht, was ich sehr schade finde. In meinem Garten habe ich überwiegend Meisen und Amseln ... immerhin. Leider haben viele Hausbesitzer keine große Lust auf Gartenarbeit und wenn man sich hier in den Neubaugebieten umschaut, ist es ein Trauerspiel. Naturnahe Gärten sieht man hier nur noch selten. Umso wichtiger das wir kleine Oasen für die Tiere schaffen.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch
    Lilly

    AntwortenLöschen
  23. Tolle Bilder.
    Wir haben auf unserer Terrasse richtige Gruppen an Spatzen und Rotkehlchen die täglich zum Frühstück kommen.... Diese armen Kerlchen hatten es bei diesen eisigen Temperaturen, auch bei uns im Süden, ziemlich schwer.
    Wünsche euch einen wunderschönen Wochenanfang
    Liebe Grüße
    Silvana

    AntwortenLöschen
  24. Hallo ihr Beiden,
    ich LIEBE Spatzen. Die Vögel unserer Kindheit. Bei jeden Zoobesuch hüpften sie vor einem herum, immer auf der Suche nach einem herunter gefallenen Krümelchen Keks.
    Tatsächlich aber sieht man sie bei uns hier immer seltener. Und das, obwohl wir große Obstbaumwiesen hinter dem Haus haben. Zum Fressen kommen sie gar nicht zu uns. Leider.
    Liebe Grüße,
    Krümel

    AntwortenLöschen
  25. Auch ein Hallo an Euch beide von mir. Spatzen, Amseln und Meisen können wir regelmäßig im Garten beobachten. Leider glauben sie von sich selbst, dass sie nicht fotogen seien... Dafür haben sie in diesem Winter unser Futterangebot fleißig genutzt. Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  26. Se ven preciosos en el jardín. Un beso.

    AntwortenLöschen
  27. Gorgeous little visitors to your garden! I hope to join in next week. I've had two weeks that took me away fr om the internet.

    AntwortenLöschen
  28. Das sind sehr schöne Fotos.
    In unserem Garten lässt sich auch eine Spatzenschar regelmäßig nieder.
    Es ist immer so nett anzuschauen.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen

Instagram

Instagram