Vogelfutterhaus - selbst gemacht

Vogelfutterhaus - selbst gemacht
Ein Haus für das Futter der Vögel Das hört sich schon ein wenig übertrieben an, wenn man ein Haus extra nur für das Futter der Vögel bauen möchte, gerade jetzt, wo doch jeder Hausbau unheimlich teuer und wegen der ganzen Vorschriften auch sehr kompliziert ist. Aber wir haben es dennoch gewagt. Um die Kosten allerdings im Rahmen zu halten, habe ich das Haus nur aus Resten oder alten Materialien gebaut. Dabei kam die Dämmung etwas zu kurz und die Fenster sind auch nicht doppelverglast. Trotzdem ist ein Nullenergiehaus. Da ich keinen Architekten beauftragen wollte, die sind eben auch ziemlich teuer, musste ein Bauplan aus dem Netz her. Und den findest Du beim Nabu . Natürlich war es mir nicht möglich, den Plan genau so umzusetzen. Denn dann hätte ich doch noch das ein oder andere kaufen müssen. Los geht's In der Scheune finde ich noch diese alte Platte, die von einer ebenso alten Zimmertüre stammt. Wir haben sie verwahrt, obwohl wir nicht wussten, ob wir sie jemals

Gartenglück Linkparty

Gartenglück Linkparty
Der Garten beschert uns immer wieder wundervolle Augenblicke, gibt uns Zeit zur Muße und sorgt für einen freien Kopf.  Wie gerne sitzen wir an einem lauen Sommerabend draußen im Garten, lassen die Füße baumeln, lesen entspannt ein gutes Buch oder hören einfach den Vögeln zu. Zeige uns Dein Gartenglück der Woche. Unser Glück der Woche:   Der Herbst Der Herbst und seine ganz besondere, bisweilen fast zauberhafte Stimmung hält uns fest in seinem Bann. Und kann nicht auch eine Jahreszeit, beobachtet im eigenen Garten, glücklich machen? Natürlich hat der Herbst, und gerade der Herbst, auch noch ganz andere Seiten, die ganz sicher nicht glücklich machen. Aber wir wollen hier ganz bewusst den Augenblick genießen, und davon gibt es auch im Herbst sehr viele, die uns gute Laune bescheren. Viele liebe Grüße Loretta und Wolfgang Verlinke unten Dein Gartenglück. Wir freuen uns auf jeden Beitrag.   Der Post muss nicht aktuell s

Impressionen aus unserem Novembergarten

Impressionen aus unserem Novembergarten
Der Herbst breitet sein Kleid über den Garten und taucht die Blätter in bunte Farben. Besonders gut gefallen uns die dunkelroten Töne oder auch die goldgelben Blätter. Geht Dir das auch so? Das Ziergras hat Loretta zusammengebunden. Jetzt sieht es fast schon wie ein Waldschrat aus, der auf unseren Garten acht gibt. Im Teich bereitet sich das Leben jetzt auch auf die kalte Jahreszeit vor. Die Schnecken verziehen sich in den Schlamm, wir fischen nach wie vor regelmäßig Laub von der Oberfläche, und damit der Teich nicht vollkommen zufriert, haben wir einen Sprudler installiert.   Den Pilzen hat die Trockenheit im Sommer überhaupt nichts ausgemacht, und das, obwohl wir sie nicht einmal gegossen haben... Geht man den Weg weiter, kommt man an einen Hügel, den wir vor zwei oder drei Jahren mit Gräsern bepflanzt haben. Noch ist der Hügel nicht ganz so zugewachsen, wie wir uns das vorstellen. Aber diesen Sommer waren die Pflanzen zu sehr mit überleben bes

Gartenglück Linkparty

Gartenglück Linkparty
Der Garten beschert uns immer wieder wundervolle Augenblicke, gibt uns Zeit zur Muße und sorgt für einen freien Kopf.  Wie gerne sitzen wir an einem lauen Sommerabend draußen im Garten, lassen die Füße baumeln, lesen entspannt ein gutes Buch oder hören einfach den Vögeln zu. Zeige uns Dein Gartenglück der Woche. Unser Glück der Woche:   Herbstkrokus  ( Crocus speciosus ) Der Pracht Krokus war es vor kurzem schon unser Gartenglück. Aber da ahnten wir noch nicht, dass eine gute Freundin uns genau diesen Krokus schenken würde. Das ist Glück. Jedes Jahr haben wir uns vorgenommen, mehr Herbstkrokusse zu pflanzen und es dann wieder vergessen. Aber dieses Mal ist es anders.  Direkt am Haus haben wir die neuen Krokusse gepflanzt, so dass wir sie auch vom Fenster aus bewundern können. Hoffentlich sehen wir dann nächstes Jahr eine solche Pracht, wie sie unten auf dem Bild zu sehen ist. Viele liebe Grüße Loretta und Wolfgang Verlinke un

Petersilie

Petersilie
Petersilie ( Petroselinum crispum ) auch als Peterli  oder Peterling bekannt. Sie gehört seit circa 400 Jahren zu den beliebtesten Küchenkräutern Deutschlands und zählt zur Familie der Doldenblüter. Ursprünglich stammt sie aus Südeuropa. Man benutzt die Blätter der Petersilie zum Verfeinern von zahlreichen Speisen. Es ist auch kein Wunder, weil das Kraut eine echte Vitamin C Quelle   ist.    Natürlich haben wir dieses Kraut auch bei uns angepflanzt, denn zum Kochen benutzen wir sehr gerne frische Kräuter aus dem Garten, da wissen wir dann ganz genau, dass sie niemals mit Pestiziden traktiert wurden.  Die Königin unter den Kräutern Weil die Petersilie so gesund ist, wird sie von vielen auch als Königin der Kräuter bezeichnet. Sie enthält einen hohen Anteil an Vitamin C und ist ungeschlagen wenn, es um das Vitamin A geht. Zum größten Teil besteht die Petersilie aber aus Wasser (81,5%). Was mehr oder weniger ja auf alle Lebewesen zutrifft. Petersilie I

Instagram

Instagram