Gartenglück Linkparty

Gartenglück Linkparty
Der Garten beschert uns immer wieder schöne Augenblicke, ja selbst die Arbeit im Garten macht Spaß, entspannt und sorgt für einen freien Kopf.  Wie gerne sitzen wir an einem lauen Sommerabend draußen im Garten, lassen die Füße baumeln, lesen entspannt ein gutes Buch oder hören einfach den Vögeln zu. Wir möchten wissen, welches Glück der Garten euch in dieser Woche geschenkt hat. Unser Glück in dieser Woche:   Das Himmelsschlüsselchen Die Blume erinnert an einen Schlüssel, dabei steht der Stängel für das Schlüsselrohr und die Blüten stehen für den Schlüsselbart. Der Name Himmelsschlüssel ist seit dem 12. Jahrhundert belegt und hängt wohl mit Petrus zusammen. Schließlich hat Petrus den Schlüssel zu Himmel und dieser Schlüssel muss ganz besonders schön sein.  Bei uns wächst die Blume mittlerweile fast im ganzen Garten und jedes Jahr werden es mehr. Regional gilt die Schlüsselblume als gefährdet und steht deshalb unter Schutz.  Also, nicht pflücken

DSGVO

DSGVO
Vor ein paar Tagen stolperte ich über diese Abkürzung: DSGVO Mittlerweile hat wohl jeder schon mal davon gehört und ich muss nicht erklären, was das eigentlich ist, und wahrscheinlich kann ich das auch nicht. Klar habe ich viel gelesen und ich könnte jetzt hier auch was über Strafen schreiben, aber das wissen wir doch schon alle und wer es noch nicht weiß, wird im Netz fündig. Ich bin frustriert Denn die Bürokraten haben wieder zugeschlagen. Sie wollen mich beschützen. Das dürfen sie, denn sie haben nur das Beste im Sinn. Und wir sind ja auch alle für Datenschutz, ich auch. Aber über welche Daten sprechen wir hier eigentlich? Geht es nur um Adresse und dergleichen? Wieso darf ich keine Googlefonts mehr benutzen? Wegen der IP Adresse? Einer Adresse, die sich bei mir spätestens alle 24 Stunden ändert, und das ist bei den allermeisten so. Nur der Provider kann diese Adresse mit einem Haushalt verbinden, aber keiner weiß, wer eigentlich vor dem Computer gesessen hat. War es ei

Es geht wieder los

Es geht wieder los
Was für eine Freude, es wird wieder gebaut in unserem Garten. Eine ganze Gruppe von Spatzen macht es sich in der Eibenhecke gemütlich.  Gleich nebenan liegt der Teich, da kann man trinken, zusammen den neuesten Klatsch tauschen, oder auch einfach nur am Ufer liegen und sich sonnen, oder hin und wieder auch mal ein erfrischendes Bad nehmen. Der Spatz Leider geht es dem Spatz in Deutschland nicht mehr so gut. Seine Bestände sind teilweise stark zurück gegangen und das obwohl der Spatz sehr anpassungsfähig ist und uns bis in unsere Betonwüsten gefolgt ist. 2002 hat der NABU den Spatz zum Vogel des Jahres gekürt, und damit will der NABU darauf aufmerksam machen, dass es dem Vogel nicht mehr so gut geht. Da freut es uns natürlich umso mehr, dass wir jetzt im Garten eine Kinderstube beherbergen dürfen. Für uns ist es eine Riesenfreude, den kleinen Baumeistern zuzusehen, wie sie immer wieder Baumaterial von der Clematis Montana holen. Wenn wir das richtig sehe

Gartenglück Linkparty

Gartenglück Linkparty
Der Garten beschert uns immer wieder schöne Augenblicke, ja selbst die Arbeit im Garten macht Spaß, entspannt und sorgt für einen freien Kopf.  Wie gerne sitzen wir an einem lauen Sommerabend draußen im Garten, lassen die Füße baumeln, lesen entspannt ein gutes Buch oder hören einfach den Vögeln zu. Wir möchten wissen, welches Glück der Garten euch in dieser Woche geschenkt hat. Unser Glück in dieser Woche:   Die Schachbrettblume (Fritillaria meleagris) Ist sie nicht wunderschön? Nicht geradezu ein Meisterwerk der Natur? War zuerst das Schachbrett da, oder die Schachbrettblume? Wer hat von wem abgeguckt? Fragen über Fragen... Und eigentlich heißt sie ja Schachblume, aber das hätte mir die Einleitung versaut. Die Schachblume ist stark gefährdet und steht deshalb unter Schutz, in Österreich ist sie sogar vom Aussterben bedroht.  Umso mehr freuen wir uns, dass sie im Garten sehr gut gedeiht und sich jedes Jahr weiter ausbreitet. Der Standort direkt

Es knospelt

Es knospelt
Jetzt wo der Frühling endlich bei uns angekommen ist, und so wie es aussieht will er sogar bleiben, erwacht auch die Natur zum Leben. Sehr schön kann man das auch an den Knospen sehen, die jetzt ihre schützende Hülle abstreifen und neue Blätter austreiben. Dazu habe ich für euch ein paar Impressionen aus unserem Garten eingefangen. knospen Dieses Wort wird nicht nur als Substantiv gebraucht, sondern auch als schwaches Verb. Es steht so auch noch im Duden.  Bei meiner Suche nach Belegen bin ich auf folgenden Zeitungsausschnitt gestoßen: Die Kanäle sind den ganzen Winter hindurch nur 36 Stunden lang mit Eis bedeckt gewesen, und schon spürt man den Frühling. Die Bäume fangen an zu knospen, was bei uns in dieser Jahreszeit ohne Beispiel ist. Auszug aus: Schreiben aus Amsterdam, vom 3 Februar. Veröffentlicht in: Berlinische Nachrichten von Staats- und gelehrten Sachen: No. 21. Dienstag, den 18ten Februar 1812 Knospe Unter einer Knospe versteht man in der Botanik

Gartenglück Linkparty

Gartenglück Linkparty
Der Garten beschert uns immer wieder schöne Augenblicke, ja selbst die Arbeit im Garten macht Spaß, entspannt und sorgt für einen freien Kopf.  Wie gerne sitzen wir an einem lauen Sommerabend draußen im Garten, lassen die Füße baumeln, lesen entspannt ein gutes Buch oder hören einfach den Vögeln zu. Wir möchten wissen, welches Glück der Garten euch in dieser Woche geschenkt hat. Unser Glück in dieser Woche:   Die Biene Die Biene hat jede Aufmerksamkeit verdient, die wir ihr schenken. In unserem Garten schwirren sehr viele Bienen umher, da unsere Nachbarn Hobbyimker sind. Uns stören die Bienen überhaupt nicht, wenn man sie in Ruhe lässt, interessieren sich nicht die Bohne für uns Menschen. Sie wollen einfach in Ruhe ihrer Arbeit nachgehen. Besonders gefreut haben wir uns über die rotpelzige Sandbiene. Hummeln sind sehr schöne Bienen und sie sind auch ständiger Gast in unserem Garten. Wir wünschen euch ein wunderschönes Wochenende und hoff

Instagram

Instagram