Rückblick in Bildern

2017
Die Bilder bringen uns gedanklich einen Monat nach dem Anderen zurück…
Januar
Das Jahr 2017 hat richtig kalt begonnen. Das war der kälteste Januar seit 2010. Es gab viel Schnee, und der Schnee blieb einige Wochen liegen, nicht nur zur Freude der Kinder aber auch der Erwachsenen.
Um zu helfen, die Kälte gut zu überstehen, haben wir Vögel gefüttert und Futterhäuschen für Eichhörnchen gebaut.  
Kalender Januar 2017

Februar
Der Februar zeigte sich von verschiedenen Seiten. Es hat geschneit, geregnet und gestürmt.  Der Sturm hat uns eine Kiefer gekostet.
Die ersten Frühlingsbooten waren im Garten zu sehen.

März
Der März endete traumhaft warm. Die Temperaturen erreichten in der letzten Woche bis zu 20 Grad. Die Sonne strahlte von Morgens bis Abends uneingeschränkt. Kein Wunder, dass die Natur erwachte, und der Frühling legte bunte Blütenteppiche auf Wiesen und Gärten.
Wir haben eine reiche Blüte der Schneeglöckchen, Krokusse, Lenzrosen und Leberblümchen in unserem Garten genossen. Mitte des Monats zeigte der Bärlauch seine ersten Blätter. Frühlingsanemonen, Lungenkraut, Blausterne, Gedenkemein, Vinca, Hyazinthen, Buschwindröschen und Narzissen folgten mit ihren bunten Blüten. Unsere Sternmagnolie hat ihre Knospen in der letzten Woche geöffnet und uns damit sehr erfreut.

April
In den April ging es sonnig und warm, so wie der März geendet hatte. Wir haben den Garten genossen bis uns der April leider außergewöhnlichen Frost zurück brachte, der Nächte lang anhielt und für einigen Schaden im Garten gesorgt hat. Ostern haben wir schon im Haus verbracht.
Wir hatten das Glück, zwei Karten für die Gartenmesse in Stuttgart zu gewinnen und haben dort einen sehr schönen Tag verbracht. Über das erste Buch, Biogärten gestalten, dass wir rezensieren durften haben wir uns auch sehr gefreut.

Mai
Der Mai führte sich am Anfang so auf wie der April, von Wonnemonat keine Spur, zudem plagte den Garten auch noch Trockenheit.
Erst zur Mitte hin besann sich der Mai eines besseren und wir konnten endlich in den Garten, ihn als Wohnzimmer nutzen.Und der Garten konnte so richtig durchstarten. Zum Ende dann wurde es richtig heiß, das lockte die Gewitter und Unwetter, die uns erspart blieben. Wir hatten lediglich heftige Regenschauer, die wir aber begrüßten.

Collage, Monatscollage

Juni
Der Juni raste gefühlt von einem Hitzerekord zum Nächsten und war bei uns hier auch sehr trocken, was man dem Garten leider auch ansieht, obwohl wir natürlich jeden Tag gegossen haben.
Sehr schön war auch unser Besuch auf Schloss Dyck, wo gerade ein Staudenmarkt stattfand, natürlich haben wir einige Stauden gekauft.

Juli
Der Juli startete so wie der Juni endete, viel zu warm und viel zu trocken. Doch dann kühlte es ab, der Regen kam und auch die Unwetter. Wir hatten ausreichend Regen und zum Glück kein Unwetter.
Wir sind jetzt sogar stolze Eigentümer eines Hotels, eines Insektenhotels.
Wir haben euch gezeigt, wie wir die Scheune verputzt haben, wie das neu angelegte Beet sich entwickelt und wie sich der neue Rasenmäher schlägt.
Monatscollage

Verlinkt bei: A month in photos
               Erfreulichkeiten

Kommentare

Elisa Lpp
Love all the spring flowers <3
Kristiina
You have really had a winter there too. Beautiful.

R. Täysin arkista
Birgitt
...ich freue mich sehr, liebe Lorette und Wolfgang,
dass ihr bei den Monatscollagen mit dabei seid mit euren schönen Collagen...kurze Erinnerung an die gelesenen Posts und so schöne Bilder...

habt einen guten Sonntag,
liebe Grüße Birgitt
Astrid Ka
Gleich ein ganzes Vierteljahr! Schön, dass ihr die Inhalte auf Haus und Hof ( in eurem Falle GARTEN ) beschränkt. Das gibt eine gewisse Dichte....
GLG
Astrid
❈Paula❈
Hallo ihr Beiden,

gleich 3 schöne Collagen habt ihr hier zu sehen.
Dein kreative Holzschnecke habe ich schon in deinen Post lieber Wolfgang bewundert. Mann muss doch immer was zum werkeln haben.
Nebenbei, unser Garten ist 360 m² groß und der Bach verläuft dahinter als Grenze. Darüber freuen wir uns natürlich.

Einen guten Start in den Monat April wünscht euch
Paula
Pia Verena
Was für eine gute Idee das erwachen der Natur zusammengefasst. Nur schon die Lichtverhältnisse sind sehr unterschiedlich im ersten Vierteljahr.
L G Pia
Birgitt
...so eine Vielfalt in eurem Märzgarten, liebe Loratta und Wolfgang,
sehr erfreulich anzuschauen...

ich freue mich, dass ihr wieder mit dabei seid,
liebe grüße Birgitt
Klaerchen
Ein schöner Rückblick, alles wächst und gedeiht, man sieht es förmlich mit aller Macht aus dem Boden sprießen, obwohl der März gerade zu Ende geht.
Ich finde es früh, aber von Nord bis Süd ein Unterschied, das macht es interessant.
Herzlichste Grüße, Klärchen
antetanni
Ganz wunderbare Fotos, die du zeigst. Vielen Dank dafür. Ich bewundere die hübsche Spirale (?), die im März an einem Ast hängt. Was ist das?

Viele Grüße von Anni
Wolfgang
Liebe Anni,
die Spirale ist eine Bastelarbeit, die Du hier sehen kannst https://einfachwerkhausimgruenen.blogspot.de/2017/03/gartendeko.html

Viele liebe Grüße
Wolfgang
Birgitt
...oh habe ich mich jetzt über den Schneemann erschreckt...bis ich merkte, dass ich weiter durchs Jahr wandern muß ;-)...für den April habt ihr ja die schönen Momente zusammen getragen, den Schnee will ja aber auch Keiner mehr sehen...

schön, dass ihr bei den Monatscollagen wieder mit dabei seid, das freut mich,
liebe Grüße Birgitt

PS vielleicht wäre es besser, die Reihenfolge der Collagen zu tauschen, damit die aktuelle oben ist?
riitta k
Pretty collages. We are a month or two later than you...
Minna M
Beautiful colleges full of lovely photoes!
Birgitt
...so schön der Sommer auch ist, lieber Wolfgang,
im Garten heißt das: Wasser marsch ;-)...da muß man schon einige Kannen schleppen...schön sieht es auch in eurem Junigarten aus,

liebe GRüße Birgitt
Birgitt
...da muß ich mich erst noch dran gewöhnen, dass euer Blog jetzt Gartenwonne heißt...der neue Name passt gut, wie auch die Julicollage zeigt,

liebe GRüße Birgitt

Instagram

Instagram