Hochwasser

Grafenwerth, Bad Honnef, Hochwasser


Das Hochwasser ist jetzt ja ständig in den Medien. Loretta und ich sind ins Auto gestiegen, haben den Motor angelassen und sind zum Rhein gefahren, um das Wasser mit unseren Augen zu sehen.

Bad Honnef - Insel Grafenwerth

Grafenwerth ist eine Insel im Rhein und liegt gegenüber der Insel Nonnenwerth. Der Parkplatz, den wir eigentlich nutzen wollten ist schon gesperrt. Zum Glück ist nicht viel los und wir können in einer Seitenstraße parken.
Über eine Brücke gelangt man zur Insel, aber auch die Insel ist gesperrt, teilweise ist sie auch schon überflutet.

Grafenwerth, Bad Honnef, Hochwasser


Grafenwerth, Bad Honnef, Hochwasser

Die Fotos machen wir von der Brücke aus, denn wir haben keine Drohne.

Grafenwerth, Bad Honnef, Hochwasser, Drohne

Mit so einem kleinen Flugzeug kann man natürlich von überall aus Fotos schießen. Und solange so eine Drohne meine Privatsphäre respektiert, habe ich auch nichts gegen diese Art zu fotografieren. 
Darf man so ein Gerät eigentlich vom Himmel holen, wenn es den Luftraum über dem eigenen Grundstück verletzt?

Grafenwerth, Bad Honnef, Hochwasser


Grafenwerth, Bad Honnef, Hochwasser

Rolandseck

Wir fahren weiter nach Rolandseck, gleich um die Ecke. Hier setzt eine Fähre über den Rhein. Zu unserer Überraschung ist die Fähre noch in Betrieb.

Rolandseck, Hochwasser

Wo das Schild steht, ist normalerweise ein kleiner Parkplatz und von da muss man noch ein paar Schritte bis zum eigentlichen Rheinufer gehen. Jetzt ist alles überflutet.
Auf dem nächsten Bild sieht man einen Teil der Insel Nonnenwerth, auch überschwemmt.

Rolandseck, Hochwasser, Nonnenwerth

Wo ihr das Schild "Rolandseck Arp Museum" seht ist ein Fußweg zur nächsten Fähre, die zur Insel Nonnenwerth übersetzt.

Rolandseck, Hochwasser, Arp Museum

Eine Boje stemmt sich tapfer gegen die Fluten.

Boje, Rhein

Linz

Wir wollen noch weiter nach Linz und dann wieder nach Hause. Aber allzu weit kommen wir aber nicht.
Die Straße ist gesperrt und wir drehen um.

Strassensperre


Euch wünsche ich noch eine schöne Woche und viel Zeit für Alles, was ihr gerne macht und hoffentlich, hat bei euch keines der letzten Unwetter Schaden angerichtet.


Viele liebe Grüße

Kommentare

Sadie´sGedankenfülle
Lieber Wolfgang,
die Bilder sind zwar sehr schön, aber für die Betroffenen ist es immer
eine Zitterpartie, wenn man in einem hochwasserfährdendem Gebiet wohnt.
Bei mit in der Nähe in LINZ an der Donau ist es ähnlich,, heuer wurden wir noch verschont.
Ich wünsche euch einen entspannten Tag ohne Regen.
Liebe Grüße
Sadie
Nova
Oh ha, ganz schön heftig mit dem Hochwasser und wie Sadie schreibt eine ganz schöne Zitterpartie für Anwohner/Betroffene. Bleibt zu hoffen das es rückläufig ist.

Mit den Drohnen musste mal Tante G. befragen, da gibt es einiges zu finden. Hier sind auch gerade erst neue Gesetze entgültig verabschiedet worden, und gerade auch im Teidegebiet geht nichts ohne Sondergenehmigungen.

Wünsche euch auch einen entspannten Tag ohne Regen und sende viele Grüsse rüber

N☼va
Alpha
Ich habe leider bei diversen Blogs schon seit Wochen große Probleme zu kommentieren. Sollten meine Kommentare wider Erwarten doppelt und dreifach erscheinen, bitte einfach löschen. Danke!
Margeraniums Gartenblog
Unsere Isar hatte auch viel Wasser... aber es war zum Glück noch nicht bedrohlich. Wir haben auch eine sogenannte Flutmulde, die die Stadt vor Hochwasser schützt. Dabei handelt es sich um ein trockenes Flussbett, dass nur im Falle von zu viel Wasser in der Isar anspringt und das Wasser aufnehmen kann! Ein Segen für die Stadt, wenn man sich da die vielen Hochwasserbilder von früher ansieht!
Viele Grüße von
Margit
❈Paula❈
Lieber Wolfgang,

wir haben hier zum Glück kein Hochwasser. Auch unser Bach hinter unseren Garten ist im normalen Bereich.
Nun hast du mich neugierig gemacht. Möchte mehr wissen über die Insel Nonnenwerth. Wie meine Eltern mir mal als Kind erzählt haben, stammen meine Ur - Vorfahren von dort. Mein Mädchenname erinnert noch daran.

Ich hoffe das das Wetter bald besser wird und das Hochwasser wieder zurück geht.

Wünsche dir einen schönen Tag
LG Paula
Seifenfrau R
Hallo Wolfgang,
Der Main ist zwar nicht der Rhein, aber er verändert bei uns auch die Landschaften.
Ja, das ist schon spannend anzusehen, diese neuen Seenplatten!
LG
PepeB
Für die Anwohner ist Hochwasser sicher nicht so toll, aber diese Wassermassen sehen einfach schön aus.
Trockenen Fußes grüßt aus München
Petra
Ursula Szymik
Dieses Hochwasser wundert mich nicht. Es hat ja fast vier Wochen lang geregnet. Der Garten ist so was von durchgeweicht. Das ist sicherlich Klagen auf hohem Niveau. Die Leute, die an den Flüssen wohnen "erwischt" es sehr viel schlimmer.
Viele Grüße
Ursula
Karen Heyer
Lieber Wolfgang,
angesichts Deiner Bilder mache ich 3 Kreuze, das ich nicht in Flussnähe wohne. Keller haben wir auch nicht, da kann schon mal nichts voll laufen. Unsere Straße steht allerdings auch gerne mal zeitweise unter Wasser nur vom Regen, das zieht aber fix ab.
Die Sache mit der Drohne habe ich mich auch schon gefragt. Zumindest stellt es eine Verletzung der Privatsphäre dar.
Und nun schnell wieder aufs Trockene :-)
Liebe Grüße
Karen
Arti
tja,ja, Hochwassertourismus...aber zum Glück habt ihr ja niemanden gestört. Wegen der Drohnen hatte ich mich letztes jahr informiert, weil bei uns auch immer eine rumflog. Runterholen und festhalten ist erlaubt, aber nicht zerstören und man muss dem Eigentümer Bescheid geben, wo er sein Eigentum abholen kann.

Liebe Grüße
Arti
gretel
Die Fotos sind schon beeindruckend - das Wasser und seine Kraft. Bei mir kommen dann immer schlechte Erinnerungen hoch. Wir sind ja hochwassergefährdet und ich beobachte Regen und Pegelstände immer sehr genau.
Liebe Grüße
Edith Wenning
Die Fotos, lieber Wolfgang, sind sehr beeindruckend. Das zeigt, was das Wort 'Naturgewalt' bedeuten kann. Im letzten Jahr war hier die Ems über die Ufer getreten. Ich hatte ähnliche Fotos gemacht und darüber geschrieben.
Einen schönen Tag und liebe Grüße an Euch beide,
Edith
Birgitt
...diese Kraft des Wassers ist respekteinflößend, lieber Wolfgang,
ich bin froh, dass die Murg nicht über die Hochwasserschutzdämme gekommen ist, kurzzeitig stand sie kurz davor...unglaublich, wie aus einem kleinen dahin plätschernden Fluß dann ein solcher Strom werden kann...nun ist hoffentlich auch bei euch am Rhein schon wieder abschwellend, zum Glück regnet es ja auch seit gestern nicht mehr,

liebe Grüße Birgitt
Rumpelkammer
ja.. hier sieht es flussnah auch so aus..aber wir haben Überflutungsareale
da darf das Wasser sich in die Auen ergießen
aber ich denke es schwillab
hat ja jetzt seit Samstag nicht mehr geregnet

das sind schon immer beeindruckende Bilder
liebe Grüße
Rosi
Suza
O je, das sieht ja erschreckend aus. Unglaublich, solche Überflutungen finde ich beängstigend. Ich hoffe dass sich das Wasser bald verzieht.
Liebe Grüße und ein glückliches Neues Jahr
Susa
froebelsternchen Susi
Boah - ojemene , die armen Anrainer immer --- das ist respekteinflössend anzusehen!
Ich hoffe es sinkt bald wieder überall!
Bei uns flog auch letzten Sommer mal so ein Drohending rum, allerdings nicht direkt in unserem Garten ( der ist aber auch zu klein für ne Drohne ). Interessant zu lesen( bei einer der Kommenare), dass man sie festhalten darf...gut zu wissen, ich denke dass ist bei uns in Österreich auch so ( müsste man sich direkt mal schlau machen)... naja mir ist es egal, solange keine Gefahr von ihnen ausgeht - zum Auspionieren gibt es bei mir ja nichts. Aber was ist wenn Haus/Hoftiere eine abgestürzte Drohne beschädigen würden, die auf Privatbesitz landet...interessant allemal die Gesetze für Drohnen....
Jurist müsste man sein - obwohl trocken muss das doch immer wieder aufregend sein mit den Gesetzen.
Eine schöne neue Woche Ihr Lieben!
Die Fotos sind super - DANKESCHÖN!
Susi
kruemelmonschder. de
Hallo Wolfgang,
krasse Bilder. Was die Natur immer wieder an Kräften aufbieten kann - unglaublich. Zum Glück ist es dieses Jahr trotzdem relativ glimpflich abgegangen.
Wir blicken ja direkt auf den Neckar und ich muss sagen, auch uns wurde ein bisschen mulmig. Aber jetzt ist alles wieder am abklingen. Hoffen wir, dass es das dieses Jahr mit Hochwasser war.
Liebe Grüße,
Krümel
Edgarten Gemüsegarten und Genussbalkon
Lieber Wolfgang,
vielen Dank für die Bilder, das ist schon sehr erschreckend. - Bei uns ist sämtlicher Schnee unterhalb 1700 m geschmolzen und dazu war es oft regnerisch. All das Wasser fliesst hier als Reuss aus dem See, danach in die Aare und später in den Rhein, der bei euch durchfliesst.
Es macht betroffen, die Auswirkungen des Hochwassers zu sehen!
Liebe Grüsse
Eda
riitta k
Omg, odd weather continues - floods there, snowstorms in Florida and southern Spain! Unbelievable, where are we going? Floods can make such big damages to the buildings, I hope for the best there. Hopefully you and your house are not in danger.
Marina
Furchtbar so ein Hochwasser.
Die armen Menschen die davon heimgesucht werden. Das Wetter spielt aber auch oft in der letzten Zeit verrückt.
Ein Bekannter hatte bei uns beiden Abriss meines Elternhauses mit einer Drohne Fotos gemacht und gefilmt. Das war beeindruckend, wie das alles von oben aussieht. Aber leider wird damit auch viel ungesetzliches angestellt.
Liebe Grüße Marina
geistige_Schritte
Was für ein Hochwasser um dieses Zeit alles so überschwemmt und die armen Leute denen ihre Häuser jetzt wieder voller Schlamm und nass sind.
Tolle Fotos hast du mit gebracht!
Ich bin froh dass bei uns keine so schlimme Sturmflut war oder mit den Orkanböen dieses Mal war..
Lieben Gruss Elke
Heide Schiffer
Es ist schon beeindruckend wie gewaltig die Wasserkraft wird. Selbst bei Niedrigwasser sind die Fluten schon stark- jetzt heißt es Daumen-drücken<< damit nicht allzuviel Schaden entsteht. Und den Menschen am Ufer wünsche ich trockene Keller. Deine Bilder zeigen sehr gut die Dramatik des Rheins.
Gruß
heiDE
Astrid Ka
Ich hatte schon im Radio gehört, dass die Schüler auf Nonnenwerth nicht mehr in ihre Schule können. Schon interessant, so eine Gegend, die frau sehr gut kennt, so untergetaucht auf deinen Fotos zu erleben. Inzwischen ist ja derHöhepunkt überschritten. Und hoffentlich bleibt es bei diesem einmaligen Hochwasser.
Es gab schon Winter, da war das anders. Da liefen die Pumpen immer wieder. Und eine Spülmaschine konnte man nicht benutzen, weil die Abwasserkanäle nichts mehr aufnehmen konnten ( und dass nach einem großen Weihnachtsessen.
Da ist es ein Vorteil, hinter den sieben Bergen zu wohnen, oder?
LG
Astrid
Claudia
Lieber Wolfgang,
ich habe es in diesem Jahr nciht gesehen, aber kenne solche Bilder aus Vorjahren, wo es schon mal Hochwasser gab. Wir fahrren manchmal am Rhein entlang wenn wir zu meiner Mama fahren. In diesem Jahr ist es kein Wunder, daß selbst kleinste Bäche über die Ufer treten, bei dem vielen Regen, der in den letzten Wochen runterkam ..... hoffen wir, daß es nun vorbei ist und sich das Wetter wieder beruhigt und normalisiert!
Ich wünsche Dir einen schönen und zufriedenen Wochenteiler!
♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥
Wolfgang Nießen
Liebe Astrid,
wenn ich das Wasser sehe, bin ich wirklich froh, dass wir hinter den Bergen leben. Allerdings habe ich immer bei Sturm Sorge, da ist bei uns schon öfters ein Schaden entstanden.

Viele liebe Grüße
Wolfgang
Teresa
Por aquí tengo mucha suerte de no haber inundaciones, el río esta bastante lejos, pero hace bastante frío. Las fotografías muy buenas. Besitos.
Karina Jobst
Liebe Wolfgang,
es ist wirklich schlimm ;( Dieses Hochwasser wundert mich nicht wenn es nur regnet
bei uns zum Glück geht es noch aber der Garten ist ganz durchgeweicht.
Deine Bilder sind sehr interessant.
Liebe Grüße
Karina
Christel Harnisch
Oh je, ja das ist wirklich schlimm.... hatten wir vorletztes Jahr auch schonmal... also bei uns sogar im Keller. Im Winter finde ich es ja besonders schlimm! Hoffe ihr bleibt weitgehendst verschon!
Ganz liebe Grüße
Christel
Sonnen Woelfin
Guten Morgen lieber Wolfgang,

das sieht ja schrecklich aus mit dem Hochwasser ..sehr beeindruckende Bilder. Wasser kann so viel Schaden anrichten. Bei uns in der weiteren Umgebung gibt es auch immer wieder Überschwemmungen. Selbst hatten wir bisher Glück.

Es gibt bezüglich der Drohnen relativ neue Gesetze - vielleicht interessiert dich dieser Link:

http://www.chip.de/news/Drohnen-Fuehrerschein-Ab-1.-Oktober-darf-nicht-mehr-jeder-fliegen_108244107.html

Auf jeden Fall ist es nicht erlaubt, Drohnen mit Kameras über Privatgrundstücke fliegen zu lassen (außer man hat die Erlaubnis des Grundstücksbesitzers).

Liebe Grüße zu Euch :-)

Birgit

http://sternschnuppenstaub.designblog.de
MarionNette Herm
Land unter, das ist schon furchtbar. Da bin ich froh, dass dies bei uns auf dem Berg ganz selten nur der Fall ist. Lediglich, wenn die Kanalisation den Wassermassen nicht mehr standhält, dann hatten wir auch schon Wasser in den Straßen. Unsereins ist so weit weg, von solchen Bildern ... Drohnen hatte ich auch schon über dem Grundstück. Wir hatten auch schon überlegt, ob man dagegen etwas unternehmen darf ...! Das ist wirklich auch ein Eingriff in die Privatsphäre, finde ich. LG sendet Marion
Rostrose
Hallo ihr zwei Lieben!
Ja, das Hochwasser sieht schon ganz heftig aus. Ein ähnlicher Anblick bot sich uns vor ein paar Jahren, als die Donau Hochwasser hatte. In solchen Zeiten bin ich dann immer froh, dass ich nicht so nah an einem Fluss lebe (obwohl ich sonst Wasser sehr gern in meiner Nähe mag...) Was die Drohne betrifft, also wenn sie über meinem Garten schweben würde, dann könnte es passieren, dass ich mit einer Steinschleuder auf einen Baum zu zielen versuche und - HOPPALA - ein bisserl danebentreffe. Schaaade, dass dabei die Drohne getroffen wurde... Allerdings ist so ein Flugobjekt gar nicht so leicht zu bedienen. Edi und ich haben mal auf einer kroatischen Insel ein Filmteam beobachtet, das mittels einer Drohne Luftaufnahmen von einem Marathon filmen wollte. Nur leider hat der junge Mann, der für die Drohne zuständig war und damit noch ein bisserl üben wollte, sie einmal gegen eine Wand und einmal gegen ein Vordach gelenkt, und bei einem dieser Manöver ging das Ding dann zu Bruch...
Danke für eure guten Wünsche!!!! Auch ihr seid hoffentlich - trotz ziemlich nasser Umgebung - gut im Neuen Jahr gelandet! Freut mich, dass ihr nicht selber gefeuerwerkt habt :-)
Herzlichst, die Traude
http://rostrose.blogspot.co.at/2018/01/wei-warm-und-ummantelt.html
NC Sue
Oh my - these are amazing photos. My husband and I experienced a flood when we were married in 1972. I will never forget it.
Thanks so much for sharing at https://image-in-ing.blogspot.com/2018/01/ill-never-be-cotton-farmer.html

Instagram

Instagram