Wenn die Hummeln im Hintern nicht mehr los lassen wollen...

kräutersträußchen

Mein Garten ist ein Hafen, in dem ich meine Ruhe finden kann, oder ein Ort an dem ich mich wieder finden kann. Aber ganz ehrlich, haben wir die schönen Tage und die warmen Abende des Sommers für die entspannten Stunden ausgenutzt? Ein Garten bietet einmalige Momente für uns, es reicht schon diese bewusst wahrzunehmen. Ich habe mir vorgenommen, mir Auszeiten zu nehmen und Abends an einem schönen Platz im Garten mit meiner Familie oder mit einem tollem Buch in der Hand zu verweilen.
Hier kann man die Fantasie anschalten. 
Aus den Kräutern lässt sich gut und schnell ein Sträußchen binden. Ganz besonders intensiv riechen die Kräuter am Abend, wenn sie voll mit Sonnenenergie sind und Licht getankt haben
 Currykraut (Helichrysum italicum)
Helichrysum italicum

Oregano (Origanum vulgare)
Origanum vulgare

Sie sind nicht nur ein Erlebnis für feine Nasen, sondern strahlen auch Lebensfreude aus. Ich kann mich gar nicht satt sehen an diesen Farben. Auch nach dem Trocknen verlieren viele Kräuter ihre Farben nicht.
So kann man entspannt in ein Buch versinken...
Rosenblüten

Wenn man eine leichte Mahlzeit am Abend mit der Familie im Freiem verspeisen möchte, habe ich ein Rezept. Die Honigmelone krönt das Gericht.

Sommersalat mit Honigmelone


Zutaten für 2-3 Personen:
  • 500g festkochende Frühkartffeln
  • Salz
  • 4EL Apfelessig
  • 1EL gekörnter Senf
  • 100ml Gemüsebrühe
  • 1 Schalotte
  • 4EL Olivenöl
  • Blattsalate, Rucola
  • 1 Honigmelone

Vorgehensweise:


Kartoffeln mit der Schale kochen. Wenn diese abgekühlt sind, schälen und in große Stücke schneiden. Den Essig mit einer Prise Salz, Senf und Gemüsebrühe verquirlen. Die Schalotte schälen, fein würfeln und unterrühren. Das Olivenöl zufügen. Die Kartoffelstücke mit der Marinade mischen und mindestens zwei Stunden ziehen lassen. 
Kartoffeln in der Marinade

Die Salate waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Honigmelone entkernen und das Fruchtfleisch in kleinere Stücke schneiden oder mit einem Ausstecher zu Kugeln formen.
Honigmelone

Die Salatstücke unter die marinierten Kartoffeln heben. Mit Melonenstücken servieren. 

Nach einem langen Arbeitstag lässt sich auf diese Weise gut die Urlaubsstimmung in den Garten zaubern. Vielleicht kann man so auf seinem eigenen Ruhestern landen, wenn die Hummeln im Hintern nicht mehr los lassen wollen...

Ich wünsche euch viele entspannte Stunden in eurem Sommerdomizil Garten
Loretta

Kommentare

Ellen
Liebe Loretta,
auch ich verbringe viel zu wenig Zeit im Garten. Viel zu wenig "ich setze mich mal hin, genieße und beobachte das emsige Treiben der Insekten, erfreue mich an der Blütenpracht".
Dabei ist gerade so viel los.
Ich habe heuer (bzw. im letzten Herbst) das erste mal bei mir Zierlauch im Garten gepflanzt. Neben Bienen, Wildbienen, Faltern und anderen Insekten ist nun sogar eine Hummelkönigin bei mir zu Gast.
Einfach faszinierend dieses Gewimmel - und vor allen Dingen, dass das in der Natur so gut funktioniert! Ich habe schon 3 verschiedene Insektenarten gleichzeitig auf einer Zierlauchblüte gemeinsam Nektar sammeln gesehen.

Ein wunderschönes Wochenende
♥liche Grüße
Ellen
froebelsternchen Susi
So sollte man es machen - den Garten genießen in vollen Zügen und mit dem leckeren Salat kannst DU bei mir punkten ! Klingt lecker!
Ein wunderschönes Wochenende..ich geh jetzt erst mal Rasen mähen.
Liebe Grüße
Susi
bergblumengarten
Oregano ist prima...schön, dass ihr vom C-Falter Besuch hattet. Im Sommer sitze ich abends gerne auf der Terrasse und lasse den Tag dort ausklingen....solange mich die Mücken in Ruhe lassen...:-)
Der Salat sieht verlockend aus.....
Schönes Wochenende,
Sigrun
LG Sigrun
Frau Sonnenhut
Das man nicht nur an Sonntagen im Garten entspannen kann musste ich auch erst lernen *lach*. Früher war es das Schönste für mich wenn ich in meinem grünen Reich herumwuschteln konnte. Am liebsten abends, wenn rundum Ruhe eingekehrt ist, dann habe ich meine kleine Hacke und einen Eimer geschnappt und habe ein paar Beete von lästigem Begleitgrün befreit und mir dabei die Erde durch die Finger rieseln lassen. Da kam im Körper wieder alles ins Lot. Aber mittlerweile ist das auch anders. Da freue ich mich schon den ganzen Tag drauf mich abends rauszusetzen. Schöne Plätze gibt es ja genug. So wie du es hier so ansprechend beschreibst und bebilderst, eine Kleinigkeit zu essen und trinken (dein Sommersalat sieht so was von lecker aus, danke dass du das Rezept gleich mit eingestellt hast) und ein Buch. Die Füße hochlegen und geniiiiiiiiiießen. Was gibt es Schöneres??? *zwinker*

♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
Herzlich grüßt
Uschi
Ingrid S.
Hallo Loretta,
ich verbringe gerade meinen Sommerurlaub im Garten. Nein, jeden Tag nur relaxen geht gar nicht. Ich streife ab und zu einfach nur durch den Garten, zupfe Verblühtes ab oder überlege, was ich verbessern könnte. Ab und zu geht ein Sträußchen Blüten mit ins Haus. Das können auch mal Blüten von Kräutern sein.
Das Rezept für den Sommersalat liest sich toll. Da ich gerne Salate esse, werde ich es vielleicht einmal nachkochen. Vielen Dank dafür!
Liebe Grüße von Ingrid
moni
Hallo Loretta,
ich glaube gerne, dass das genau die richtige Umgebung ist, um Ruhe zu finden, den Alltagsstress abzuschütteln und die Seele baumeln zu lassen.
Das Rezept klingt sehr lecker. Ich werde es mal ausprobieren, auch wenn ich diesen köstlichen Salat dann (nur) auf einer kleinen Terrasse genießen kann.
Angenehmes Wochenende und lieben Gruß
moni
MarionNette Herm
Liebe Loretta, abends im Garten sitzen, das tue ich viel zu selten. Vielleicht auch, weil ich dann immer von den Mücken fast aufgefressen werde? Vielleicht versuche ich es mal mit Anti-Mücken-Lotion. Der Salat sieht wunderbar lecker aus und ich könnte mir sofort einen Teller voll laden! Lieben Dank für das schöne Rezept. LG sendet Marion
Karen Heyer
Liebe Loretta,
der Posttitel hat mir ein Grinsen ins Gesicht gezaubert. Da sind wir leidenschaftlicher Gärtner doch alle gleich, oder? Aber ich verspreche es, heute Abend wird bis in die Dunkelheit auf der Terrasse entspannt. Füße hoch. Buch dazu. Flammen gucken in der Feuerschale. Entspannen. Winzige Ausnahme: wenn es fast dunkel ist, mit Taschenlampe eine Runde Schnecken sammeln. Die sind nun mal nicht eher zu sehen ;-)
Ihr habe auch so schönes Currykraut! Unseres vom letzten Jahr beduftet uns immer noch den Treppenflur und hat fast keine Farbe verloren.
Liebe Grüße
Karen
Mersad
Schöne Bilder und toller Salat. Wirkt sehr erfischend!

Mersad
Mersad Donko Photography
Arti
Genau so lässt es sich aushalten und man muss bereits jetzt die Düfte und Sonne tanken und abspeichern um mit diesem "Vorrat" gut durch den Winter zu kommen.

Liebe Grüße
Arti
Heike Ellrich
Ich vermute mal, den meisten Gärtnern geht es so. Es ist immer was zu tun und man vergisst, den Garten auch einfach mal zu genießen. Da muss man sich wirklich immer wieder dran erinnern. Gerade am Abend kehrt so eine friedliche Ruhe im Garten ein. Eine Mahlzeit im Garten ist wie ein Stückchen Urlaub. Dein leckeres Rezept werde ich mal ausprobieren. Die Kombination aus Kartoffeln und Melone ist recht ungewöhnlich.
Liebe Grüße
Heike
Edith Wenning
Sehr lecker, liebe Loretta, sieht Dein Sommer-Salat aus und das Rezept dazu liest sich gut. Es ist eine schöne, leichte Sommermahlzeit, ein Glas Buttermilch dazu und fertig!
Sommerliche Grüße sendet Edith
A Colorful World
Absolutely beautiful garden flowers! That summer salad looks so good too.
siebenVORsieben
So etwas in der Art habe ich bislang weder gehört noch gegessen, aber es hat mich sofort angesprochen und ich werde es bald mal ausprobieren.
Schöne Grüße
Jutta
Mascha
Sommersalat und Kräuterduft - da ist die Welt in Ordnung!
Grüsze aus dem Harz und danke fürs Mitmachen
Mascha
Martina Pfannenschmidt
So ist es richtig! Ein Garten soll erfreuen - mit seinen Farben und Gerüchen. Wenn wir diese Zeit nicht nutzen, um draußen zu sein, wann dann?! - Danke für das Rezept. Es liest sich richtig gut und das Ergebnis lässt sich wirklich sehen! LG Martina
malesawi
Das Rezept klingt sehr lecker. danke, dass du es mit uns teilst. Ich werde es bestimmt mal (auf dem Balkon) ausprobieren.
Liebe Grüße!
Margeraniums Gartenblog
Am Abend lassen nich die Hummeln los und ich durchaus entspannt auf der Terrasse sitzen. Allerdings stelle ich fest, dass es dieses Jahr noch nicht oft so warm.war, dass man das ohne Decke machen kann! Heute ist allerdings so ein Abend und ich sitze draußen...
Viele Grüße von Margit
Julia
Liebe Loretta,
gerade unter der Woche komme ich kaum dazu den Garten zu genießen. Nach einem langen Arbeitstag schnell was essen, gießen, dann vielleicht noch mit Freunden treffen oder in den Pferdestall... drum haben wir jetzt auf unserer Terrasse einen Hängesessel montiert. Da kann ich auch Spät abends noch sitzen, vor mich hin schaukeln und die Glühwürmchen im Garten beobachten :-)
Alles Liebe,
Julia
Nicole/Frau Frieda
Vielen Dank für das leckere Rezept. Ich finde Deine Bilder einfach wunderbar, Loretta! So in der Dämmerung fotografiert.. hachz! Auch bei mir kommt oft das Genießen des Gartens zu kurz.. seufz! Deine Vorsätze sind wunderbar. Ich schließe mich einfach mal an. Herzlichst, Nicole
Mondarah
Im Garten einfach nur sitzen, das kann ich ganz, ganz schlecht. Da müsste man mich schon auf dem Stuhl fest tackern. Da wir in den Ferien Gäste haben, kommt dein Rezept wie gerufen. Wird auf jeden Fall ausprobiert.
Herzliche Grüße
Christel
riitta k
'Kurrykraut' looks very pretty with its grey stems, I have never had it... Origanum vulgare are starting to bloom here too - and the bees go crazy :) Your salad looks delicious! Sunny & happy weekend.
Jean @sonotorganized.com
Loved your garden photos. My oregano is also flowering :) Hope you are having a wonderful weekend!
Claudia
Liebe Loretta,
oh , das sind herrliche Bilder! Ja, jetzt weiß man agr nicht, wo man zuerst hinschauen soll und man könnte den ganzen Tag nur fotografieren :O)
Der Sommersalat klingt wunderbar erfrischend! Danke für das schöne Rezept!
Ich wünsche Dir/ Euch einen guten Wochenstart!
♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥
Tricky Wolf
The salad looks fantastic and I also love the very busy butterfly wizzing around in the photo of the flowers!


Thanks for joining in once again with Five on Friday, We hope you have an amazing week :)
Rumpelkammer
klingt gut dein Rezept
aber für mich alleine.. da bin ich viel zu faul ;
Ich hole mir aber immer eine Gaja Melone (schmeckt mir besser als die Honigmelone)
die schneide ich auf und da gibt es rohe Schwarzwaldschinken dazu
den Garten genießen tu ich auch niur selten vorige Woche saß ich mit einem Buch unten
aber ich stehe oft am Fenster und schaue hinunter
dann erfreue ich mich an dem Anblick

liebe Grüße
Rosi
Katharina
Liebe Loretta,
ich nehme mir oft vor, abends nur mal im Garten zu sitzen, ein Buch oder eine Zeitschrift zu lesen und nichts zu tun. Aber es fällt mir extrem schwer, mal abzuschalten und zu übersehen, was eigentlich noch alles zu tun wäre. Leider habe ich tatsächlich Hummeln im hintern! QVielleicht wird es ja noch mal was in diesem Sommer.
Liebe Grüße
Katharina

Instagram

Instagram