14 Fichten

14 Fichten
Fichten als Sichtschutz Als wir das Haus kauften, standen an der Grenze Fichten in Zweierreihe. Irgendwann hatte der Vorbesitzer sie als Sichtschutz gepflanzt und dann vergessen, so dass sie im Laufe der Jahre eine Höhe von circa 20 Metern erreichten. Ich hatte dann nichts besseres zu tun, als unten alle Äste weg zu schneiden, so dass wir nun keinen Sichtschutz mehr hatten, aber dafür wesentlich mehr Platz. Leider habe ich keine besseren Bilder. Der Mitarbeiter des Baumdienstes hat sie mit seinem Handy aufgenommen, dann ausgedruckt und mir als Anhang zum Angebot zugeschickt. Für den Post habe ich diese Ausdrucke dann eingescannt. (Es dürfte wohl kaum eine Methode existieren, mit der man noch schlechter Bilder zeigen könnte.) Aber ich glaube, man sieht doch deutlich, dass diese Bäume mehr ein Problem waren, als alles andere. Hin und wieder hat mal ein Sturm, die ein oder andere Fichte umgehauen, was mir jedesmal Angst gemacht hat, schließlich hätte es da zu ernsthaften Person

Gartenglück

Gartenglück
Der Garten beschert uns immer wieder schöne Augenblicke, ja selbst die Arbeit im Garten macht Spaß, entspannt und sorgt für einen freien Kopf.  Wie gerne sitzen wir an einem lauen Sommerabend draußen im Garten, lassen die Füße baumeln, lesen entspannt ein gutes Buch oder hören einfach den Vögeln zu . Wir möchten wissen, welches Glück der Garten euch in dieser Woche geschenkt hat. Unser Glück in dieser Woche: Die Dachwurz oder auch Hauswurz, erfreut uns mit ihren wundervollen Blüten. 609. Sempervivum tectorum L. Dach=Hauswurz. Dach=Hauslauch, Dachwurz. Einheimisch auf Felsen in Süddeutschland, bei uns durch Cultur auf Mauern, Schobendächern und Gräben verbreite. Die Alten nannten die Pflanze Barba Jovis d. i. Jupiters Bart. Die länglich= verkehrt= eiförmigen, plötzlich in eine Stachelspitze zugespitzten, am Rande gewim perten, dunkelgrünen Blätter sind arzneilich und werden insbesondere bei Entzündungen äußerlich angewendet. ( Aus: Der Führer in d

Gartenlust - zu Besuch auf Schloss Dyck

Gartenlust - zu Besuch auf Schloss Dyck
Am 20. Juni haben wir den großen Gartenmarkt 'Gartenlust' auf Schloss Dyck besucht. Auf diesen Tag habe ich mich schon lange gefreut, weil ich schon ganz viele warme Empfehlungen von verschiedenen Gärtnern gehört  hatte . Das Wetter machte mit: Es war bewölkt und nicht heiß. So habe ich mich auf einen wunderbaren und entspannten Tag eingestellt. Schloss Dyck war über 900 Jahre durchgängig im Besitzt der Familie zu Salm-Reifferscheidt-Dyck. Umgeben ist das Schloss von einem schönen englischen Landschaftsgarten. Nach einer Restaurierung präsentiert sich das rund 50 Hektar große Areal in seinem ursprünglichen Zustand mit Waldwegen und Alleen, weiten Wiesen und Wasserflächen, Baumgruppen und Solitären.  Renommierte Landschaftsgärtner haben diverse  Themenanlagen geschaffen, die sich an der Größe und Möglichkeiten eines Hausgartens orientieren. Trotz der schönen Umgebung lockten uns die Angebote entlang der Wege noch mehr ;) Kein Wunder, wenn an v

Gartendeko Pilze

Gartendeko Pilze
Pilze Ich gebe es zu, ich bin ein Fan von Dekopilzen (ja, auch das noch...) und das ist ja auch nicht der erste Post, indem ich euch zeige, wie man Pilze bastelt. ( Gartendeko Pilze DIY ) In meinem ersten Post habe ich die Pilze mit der Kettensäge gestaltet, das traut sich der ein oder andere nicht zu oder man hat ein solches Werkzeug nicht zur Hand. Diesmal habe ich recht kleine Pilze gemacht. Alles was man dazu braucht ist ein Holzbeitel und einen Hammer. Holzbeitel kennt man auch unter den Begriffen Stemmeisen oder Stechbeitel. Das Material Grundsätzlich kann man für diese Pilze jedes Holz benutzten. Ich habe mich für Liguster und Buche entschieden, einfach weil ich dieses Holz noch habe. Das Holz muss natürlich trocken sein, sonst gibt es nachher nicht so schöne Trocknungsrisse. Drei von diesen Stücken habe ich für meine Pilze genommen. Ganz links das Rundholz hat mein Sohn vor Jahren einmal braun angestrichen. Das habe ich so gelassen. In der Werkstatt Das St

Instagram

Instagram