Närrisches Frühlingstreiben im Garten

Närrisches Frühlingstreiben im Garten
Die fünfte Jahreszeit wird hier, im Rheinland ausgelassen gefeiert.  Alaaf! Helau! schalt es in diesen Tagen in den großen Städten  jedem entgegen.  Der Karneval, so wie er heute gefeiert wird, hat seinen Ursprung im Jahre 1823. Damals war das Rheinland von den Franzosen besetzt, und diese Besetzung wurde nun endgültig aufgehoben. Da wurde gefeiert! Zu der Feier gehört(e) nicht nur sich zu verkleiden, sondern auch ordentlich zu essen und zu trinken, um die kommende Fastenzeit (sechs karge Wochen) gut zu überstehen.  Süße Speisen sind bei Narren und Jecken sehr beliebt. Karneval ohne Berliner ist wie ein Fasching ohne Krapfen. Aus jeder Bäckerei lachen diese runde Teile mit verschiedensten Füllungen. Man könnte aber...beim nächstem Einkauf Hefe und Butterschmalz in den Einkaufswagen legen, weil man die übrigen Zutaten wie Mehl, Zucker, Milch und Eier sowieso zu Hause hat. Für die Füllung kann man Pflaumenmus, Himbeer- oder Aprikosenmarmelade nehmen. Berliner venezianisch servie

Gartenglück Linkparty

Gartenglück Linkparty
Der Garten beschert uns immer wieder schöne Augenblicke, ja selbst die Arbeit im Garten macht Spaß, entspannt und sorgt für einen freien Kopf.  Wie gerne sitzen wir an einem lauen Sommerabend draußen im Garten, lassen die Füße baumeln, lesen entspannt ein gutes Buch oder hören einfach den Vögeln zu . Wir möchten wissen, welches Glück der Garten euch in dieser Woche geschenkt hat. Unser Glück in dieser Woche: Februar endet mit zarten Blüten... Zwiebelblumen sind jetzt richtige Solisten im Garten.  Winterlinge und Schneeglöckchen haben mit ihren ersten Blüten unseren Garten vom Winterschlaf belebt und das innere Gefühl vom herannahenden Frühling geschenkt. Sobald die Krokusse aus der Erde sprießen, ist der Winter nun für uns zu Ende. Gestern haben wir die bunten Farben der Krokusse im Garten genossen. Da kann man nur zitieren: "Erwacht zum neuem Leben steht vor mir die Natur, und sanfte Lüfte wehen durch die verjüngte Flur."                          

Neue Wege beschreiten

Neue Wege beschreiten
Unser Kiesweg ist schon etwas in die Jahre gekommen, und das sieht man ihm deutlich an. Wind, Regen und auch die Pflanzen lassen ihn richtig alt aussehen.  Im Sommer muss der Weg ständig freigehalten werden, da überall Pflanzen durch die Kiesschicht wachsen. Auf diese Arbeit möchte ich gerne verzichten und lege jetzt unter den Kies ein Unkrautvlies. Vorbereitung Zuerst reinigte ich den Weg von übrig gebliebenem Laub. Das geht am besten mit einem Laubsauger. Mit einem Rechen versuchte ich anschließend, so viel Kies wie möglich weg zu holen. Früher standen auf einer Seite des Weges mal so circa 15m hohe Fichten. Übrig geblieben sind die Wurzeln, die ich auch entfernte. Die Wurzeln sind schon etwas morsch, so dass es nicht ganz so schwer war. Unkrautvlies Jetzt kann ich das Vlies auslegen. Dieses Vlies habe ich im Internet bestellt bei  TopUnkrautvlies  und bin wirklich begeistert. Dieses Vlies ist viel besser als alle anderen Vliese, die ich bis jetzt, mang

Der Gartenteich, Zwote

Der Gartenteich, Zwote
Wer den ersten Teil verpasst hat: hier entlang Endspurt Wie man auf dem ersten Bild sieht, war das Erdloch nach  einem Regenguss fast schon voll gelaufen. Das Wasser musste ich erst mal abpumpen, um weiter machen zu können. Zum Schutz der Folie habe ich zunächst ein Vlies verlegt und darauf dann die Folie ausgebracht. Von diesen Zwischenschritten kann ich euch leider keine Bilder zeigen. Wir hatten damals noch keine Digitalkamera und jedes Bild wollte wohlüberlegt sein. Schließlich hatte der Film ja nur 36 Bilder und jedes davon kostete auch noch Geld. Im Uferbereich habe ich noch eine sogenannte Ufermatte ausgelegt. Diese Matte schützt zum einen die Folie und andererseits finden die Pflanzen halt und das Ufer wird begrünt, aber auch Tiere finden auf der Matte halt und können nicht ins Wasser abrutschen. Allerdings wirkt die Matte auch wie ein Schwamm, und ich muss im Sommer recht oft Wasser nachfüllen. Für die Wasserpflanzen habe ich etwas Sand in den Teich gefül

Der Sturm und die Kiefer

Der Sturm und die Kiefer
Die Rotkiefer Der letzte Sturm, der über Deutschland tobte und auch viel Schnee im Gepäck hatte, ließ es sich nicht nehmen, auch in unserem Garten vorbei zu schauen. Leider brachte er es nicht fertig, sich so zu benehmen, wie man das von Gästen erwarten darf und bescherte uns eine Rotkiefer in bedenklicher Schieflage. Sogar der Boden hatte sich gehoben. Da blieb uns dann nichts weiter, als den Baumdienst zu rufen, um noch größeren Schaden abzuwenden, zumal sich der größere Teil des Baumes jetzt über dem Nachbargrundstück befand. Der Baumdienst Ich, als Laie, stellte mir die Fällung doch recht kompliziert vor, aber wie sich herausstellen sollte war es für den Baumkletterer mit einer Ausrüstung, die ich sonst nur von Bergsteigern kenne, überhaupt kein Problem.  Direkt neben der zu fällenden Kiefer steht eine zweite, die nun auch sturmsicherer gemacht werden sollte. Der Baumkletterer nahm sich zunächst diesen zweiten Baum vor und beschnitt ihn, wobei er sic

Kleine Aufmerksamkeiten verschenken

Kleine Aufmerksamkeiten verschenken
Muss es Valentinstag sein, um jemanden zu sagen: Ich habe dich gern… Ich denke, dafür brauchen wir keinen bestimmten Tag. Wie wäre es diese kleine Botschaft einmal im Monat oder einmal in der Woche vom eigenen Partner zu bekommen?   Ich habe gelesen: Seit fast 40 gemeinsamen Jahren bekommt Kirsten aus New Jersey von ihrem Ehemann jeden Tag einen Liebesbrief. Manchmal gibt er ihr eine Karte bevor sie ins Bett gehen, manchmal schickt er sie ihr zu. Darauf steht: "Ich weiß, wie perfekt du für mich bist" oder "Danke, dass du da bist und mich liebst". An dieser Stelle werden sich meine Leser spalten. Manche werden stöhnen: Oh, ist das kitschig! Manche: Oh, ist das so schön! Ich gehöre zu der zweiten Gruppe. Das Schönste ist, dass der liebende Ehemann Kirstens sich Gedanken macht: “Meine größte Sorge ist jetzt, dass ich wegen meines Alters vergessen könnte, ihr eine Karte zu schreiben, aber glücklicherweise bin ich noch sehr f

Instagram

Instagram