Ein Beet wird neu gestaltet

Wann soll ich pflanzen? Im Herbst oder im Frühling? Diese Frage stellt man sich öfters. Eine kurze Antwort: Der Herbst ist die beste Pflanzzeit!
Ich versuche, Beete in meinem Garten im Herbst neu zu gestalten. Neue Pflanzen, die im Herbst in die Erde kommen, haben einen Wachstumsvorsprung gegenüber Pflanzen, die erst im Frühling gepflanzt werden. Die Wurzeln wachsen in den Herbst- und Wintermonaten, solange kein Frost im Boden ist. Die im Herbst gepflanzten Stauden sind also im Frühling schon fest eingewurzelt und können den ersten Austrieb leicht versorgen. Andererseits braucht man die Pflanzen im Herbst kaum zu gießen, weil es öfters regnet.
Nach ein paar Regentagen mache ich mich für die Arbeit im Garten fertig. Ich plane, ein kleines Beet (2 x 1,5 Meter) ganz neu zu gestalten. An dieser Stelle hat mein Ehemann Wolfgang die Rambler-Rose ‘Paul’s Himalayan Musk’ im Frühjahr entfernt. Darüber haben wir schon geschrieben. * klick *
 Danach ist dieser Bepflanzungsplan entstanden. DSC_0461
1 Hemerocallis ‘Always Afternoon’ (großblumige Taglilie) blüht VI-VII
2 Hemerocallis ‘Olive Bailey Langdon’ (großblumige Taglilie) blüht VI
3 Hemerocallis ‘Allen Wild’ (großblumige Taglilie) blüht VII
4 Camassia leichtlinii (die blaue Prärielilie) blüht V-VI
5 Sedum Telephium ‘Herbstfreude’ (Fetthenne rot) blüht IX-X
6 Erigeron karvinskianus ‘Blütenmeer’(Spanisches Gänseblümchen) VI-X
7 Bergenia ‘Blickfang’ blüht V
8 Frühe Herbst - Anemone ‘Praecox’ blüht VII-IX
9 Kletterrose ‘Laguna’ 2,5 Meter hoch, blüht VI, IX-X

Das Eisengerüst kann gut für die Kletterrose verwendet werden. Die Bergenien im Beet werden bleiben. Da bleibt mir nur die schon abgeschnittenen Herbst-Anemonen auszugraben.
DSC_0379
Das Ergebnis ist unten im Bild zu sehen.
DSC_0382
Die Anemonen neigen dazu, sich rasch auszubreiten. Um das zu verhindern, hole ich mir eine alte Zinkwanne. Im Boden der Wanne sind mehrere Lösche eingebohrt, um Staunässe zu verhindern. Der Boden wird mit Kiessteinen belegt, danach mit Walderde.
DSC_0384

DSC_0385
Die Herbst-Anemonen werden eingepflanzt.
DSC_0387

DSC_0391
Ich bepflanze das Beet nach dem Plan weiter.
DSC_0396

DSC_0389
Eine Überraschung! Ich habe eine Rose von meiner Freundin geschenkt bekommen. Sie wird auch in das Beet eingepflanzt. Für beide Rosen hole ich Kompost.
Zuerst pflanze ich die Kletterrose ‘Laguna’ ein. Danach die Edelrose ‘Pink Queen’.
DSC_0406     DSC_0408
Nach einer Stunde sieht das neu gestaltete Beet so aus.
DSC_0409
Es bleibt nur noch bis zum nächsten Jahr abzuwarten, um zu sehen, ob mein Plan gelingen wird.
Ich hoffe es hat euch gefallen.
Bis zum nächstem mal!
Viele liebe Grüße
Loretta

Kommentare

Wiesenknopf schreibselei
Das wird bestimmt ein schönes Beet. Ich bin schon gespannt auf die Bilder nächstes Jahr! Ich bin auch eine Herbstpflanzerin.. außer bei Gräsern und im Herbst blühenden Stauden. Die kommen dann eben im Frühjahr in die Erde.
Liebe Grüße!
Prinzessin Erbse
So ein schöner Blog. Toller Garten, schöne Ideen und tolles Haus. Die Idee mit den Löffeln ist ganz reizend und ihr habt so viele schöne Sitzplätze im Garten und die wunderschönen Rosen erst... Gefällt mir gut bei euch. Werde mich erst mal noch in Ruhe umsehen müssen.
herzliche Grüße
Patricia
Loretta Niessen
Liebe Patricia,
es freut mich, dass der Blog Dir gefällt. Viel Spaß beim Stöbern.

Viele liebe Grüße
Loretta
Karen Heyer
Hallo Loretta,
das wird ein schönes Beet, bin schon auf Fotos dann im nächsten Jahr gespannt! Bisher musste ich die Herbstanemonen noch nicht einsperren, bin glücklich, das sie etwas üppiger geworden sind. Aber für die Folgejahre merke ich mir den Zinkwannentip gerne. Übers Winterhalbjahr werde ich beim Trödeln auf passende Zinkwannen achten, gerne schon löchrig, das macht sie erschwinglich. Können ja auch für andere Wucherer nützlich sein. Die erwähnte Camassia habe ich gerade nachbestellt, sowohl in weiß als auch die blaue Variante und dann noch Camassia quamash zusätzlich, auch in blau, etwa niedriger. Einerseits möchte ich im Sonnenbeet welche nachsetzen, andererseits bin ich westlich vom Haus gerade dabei, schmale Beete zu roden und neu zu bepflanzen. Mein Plan ist, erst im Frühjahr Stauden zu setzen und jetzt nur die Zwiebeln zu versenken. Bisher habe ich hier mit der Frühjahrsbepflanzung bessere Ergebnisse erzielt.
Liebe Grüße von Karen
Loretta Niessen
Liebe Karen,
ich freue mich, dass mein neues Beet auf Dein Interesse gestoßen ist. Mit der Zinkwanne mache ich das auch zum ersten Mal. Man sagt, dass man der Natur ihre Freiheit geben soll, aber ich mag es nicht, wenn sich manche Pflanzen endlos verbreitern.
Auf das Ergebnis bin ich selbst neugierig.
Viele liebe Grüße
Loretta
Loretta Niessen
Liebe Karen,
ich freue mich, dass mein neues Beet auf Dein Interesse gestoßen ist. Mit der Zinkwanne mache ich das auch zum ersten Mal. Man sagt, dass man der Natur ihre Freiheit geben soll, aber ich mag es nicht, wenn sich manche Pflanzen endlos verbreitern.
Auf das Ergebnis bin ich selbst neugierig.
Viele liebe Grüße
Loretta
dasgartenjahr
Wow, Respekt, dass du dir schon vorstellen kannst, wie es einmal aussehen wird. Das faellt mir noch schwer und daher pflanze ich oft im Fruehling. Aber du hast Recht, dass die Pflanzen dann im ersten Jahr oft noch nicht so richtig aufbluehen koennen.
Deine Zeichnung gefaellt mir auch sehr gut. Was fuer schoene Dokumentationen zum Vergleich im Fruehling :-)
Loretta Niessen
Liebe Madita,
ja, ich versuchte mir vorzustellen, wie das kleine Beet im kommenden Jahr aussehen wird, bevor ich die Stauden gepflanzt habe. Ein bisschen Erfahrung habe ich schon gesammelt in all den Jahren, in den ich unseren Garten gestallte. Ich muss zugeben, dass ein neue angelegtes Beet für mich jedesmal eine Überraschung ist. Das ist das Spannendste und das aller Schönste am Gärtnern für mich! Es ist so kreativ.
Danke, dass Du uns besucht hast. Ich habe mich in deinem Blog auch umgeschaut. Es ist sehr interessant, wie Du deinen Garten anlegst. Ich sehe genau so wie Du: Das schöne am Bloggen ist der Rückblick in die Zeit.
Viele liebe Grüße
Loretta

Instagram

Instagram