Rosen im September

Wer hat schon gedacht, dass der Sommer am Anfang des Septembers seine schönsten Tage zeigen wird. Das war doch so wunderbar! Genuss pur.
Jetzt scheint der Altweibersommer (Der Ursprung des Wortes liegt wohl im althochdeutschem “weiben” – Spinnweben knüpfen wiki.) schon zu ende zu sein. Bevor das Wetter umschlug, habe ich die blühenden Rosen im Garten mit meiner Kamera aufgenommen. Diese schöne Momente auch manche Erfahrungen mit Rosen möchte ich gerne mit euch teilen. 

Großblumige Strauchrose ‘Eden Rose’

Die Rose gedeiht am bestens an sonnigen Stellen. Wenn der Standort gefällt, kann die Rose als Kletterrose verwendet werden. Die Blüten erreichen 10-12 cm Durchmesser. Die Eden Rose ist eine gesunde Rose in meinem Garten.

Eden Rose

Eden Rose

Eden Rose

Kletterrose ‘Jasmina’

Kletterrose Jasmina

Meine absolute Favoritin ist die Kletterrose Jasmina. Sie beschert uns jedes Jahr großen Blütenreichtum. Hier sieht man die ersten Blüten der zweite Herbstblüte. Die Rose wird bis zum erstem Frost blühen.

Kletterrose Jasmina

Kletterrose Jasmina

Kleinstrauchrose ‘Larissa’

Eine sehr gesunde Rose mit dunkelgrünen, glänzenden Blättern. Die Rose Larissa verfügt über eine Selbstreinigung (verblühte Blüten fallen ab, ohne Blätter zu verlieren). Blüht unermüdlich.

Kleinstrauchrose Larissa

Kleinstrauchrose Larissa

Kleinstrauchrose Larissa

Hier geht es weiter zu Teil zwei - klick -

 

Keine Kommentare

Instagram

Instagram