Wissenswertes zu Melisse und ein Rezept für Melissentee

Im Frühjahr erfreuen uns auch die frischen Blätter der Melisse. Im Garten bevorzugt die Melissenpflanze einen sonnigen bis halbschattigen Platz und einen durchlässigen Boden. Wer Melisse auch in seinem Garten pflanzen möchte, kann eine Melissenpflanze grundsätzlich immer, außer bei Frost, pflanzen.



Die Melisse ist eine sehr vielseitige Pflanze. Sie hilft zum Beispiel gegen Schlafstörungen, Magen-Darm-Beschwerden und Kopfschmerzen. Macht man Tee aus ihren Blättern, wirkt dieser beruhigend und gegen Verkrampfungen.

"Damit du es auch endlich weißt,
aus mir macht man Melissengeist."

Auch in der Küche ist Melisse vielseitig verwendbar. Für Salate, Saucen, Fleischgerichte, Omeletts, Milchspeisen und Obstsalate.

Wohltuender Melissentee


Zutaten für eine große Tasse Tee:

  • Melisse
  • Kamille
  • Pfefferminze
Die Blätter der drei Pflanzen, je nach gewünschter Stärke, zu gleichen Teilen mischen und mit 250 ml kochendem Wasser übergießen. Das Ganze 8-10 min ziehen lassen.


Nun nur noch ein wohliges Plätzchen suchen und sich mit der heißen Tasse Tee entspannen!

Keine Kommentare

Instagram

Instagram