Ein Rezept für wunderbar saftigen Rhabarberkuchen

Ein Rezept für wunderbar saftigen Rhabarberkuchen
Nun, da die Rhabarbersaison begonnen hat, und auch der Rhabarber in unserem Garten prächtig gedeiht,  musste schnell ein Rezept her.   Dieser Kuchen überzeugt durch seine Saftigkeit und den tollen Geschmack, aber auch durch wertvolle Zutaten. Denn für diesen Kuchen habe ich Dinkelvollkornmehl verwendet und Haferflocken hinzugefügt. Dies tut dem Geschmack keineswegs Abbruch, sondern lässt ihn für mich noch stärker und aromatischer schmecken. Wer überhaupt kein Dinkel mag, kann das Mehl natürlich auch gegen Weizenmehl ersetzen. Aber einen Versuch ist es definitiv wert. :) Rhabarberkuchen Was benötigt wird: 400 g Dinkelvollkornmehl 100 g gemahlene Mandeln 150 g Haferflocken 1 Pck. Backpulver  100 g Honig oder Zucker 70 ml Rapsöl 120 ml Apfelmus 1 Prise Salz Zimt nach Belieben 450 ml Milch 4-5 Stangen Rhabarber 1 EL Zucker Vorgehensweise: Den Rhabarber schälen, waschen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Die Rhabarber-stücke mit 1 Esslöffel Zucker ziehen las

Wissenswertes zu Pimpinelle

Wissenswertes zu Pimpinelle
Die Pimpinelle ist eine zarte, vielseitig verwendbare Pflanze, die in keinem Garten fehlen darf. Die Pimpinelle überzeugt nicht nur mit ihrer Heilwirkung, sondern auch mit ihrem Aussehen. Die Blüten wirken einfach dekorativ. Standort und Aussat Pimpinelle wächst besonders gut an sonnigen und warmen Orten, würde aber auch im Halbschatten gedeihen. Der Boden sollte nicht zu trocken sein, da die Pimpinelle sonst keinen Geschmack entwickeln würde. Die Samen kann man von Ende April bis Anfang August aussäen. Heilwirkung Der Tee aus Pimpinellenblättern hat viele positive Eigenschaften. Für den Tee werden die frischen Blätter einfach mit heißem Wasser übergossen und man lässt ihn 5 bis 10 Minuten ziehen. Pimpinelle hilft bei Durchfall und Darmstörungen, da sie entzündungshemmend wirkt. Für die Haut ist sie ein wahres Wunder, denn  Pimpinelle hat einen sehr hohen Vitamin C-Gehalt.  Zudem regt Pimpinelle den Stoffwechsel an und steigert so die Fettverbrennung. Ich selb

Baugenehmigung zum Anbau einer Scheune

Baugenehmigung zum Anbau einer Scheune
Unsere Hof ist für einen Bauernhof sehr klein. Das muss so um 1938 der damalige Besitzer auch gedacht haben und plante, die Scheune zu erweitern. Die Baugenehmigung ist abfotografiert. Das geht leider nicht anders, da sie eingerahmt an der Wand hängt. Geschossansicht Giebelansicht Ansicht von der Strasse aus. Grundriss Da wo Wohnhaus steht, war früher auch Scheune. Der Wohnbereich war ursprünglich recht klein, ca. 70qm im Erdgeschoss und 1. Stockwerk zusammen. Lageplan zum Zwecke der Bebauung Die Scheune ist dann auch wirklich angebaut worden. Danach wurde dann ein Teil der alten Scheune zum Wohnraum umgebaut.

Ein Rezept für saftig herzhaftes Nussbrot

Ein Rezept für saftig herzhaftes Nussbrot
In diesem Post möchte ich euch eines unser lieblings Brotrezepte vorstellen. Dieses Brot ist luftig und durch eine geraspelte Karotte schön saftig. Durch die Nüsse, Flocken und Samen ist es voller guter Nährstoffe und durch das Dinkelvollkornmehl schmeckt es rustikal und herzhaft. Für einen großen Laib: 80g Walnüsse  40g Cashewkerne 40g Mandelm 70g Leinsamen 100g Haferflocken 40g Hirseflocken 600g Dinkel(vollkorn)mehl 1 große Karotte eine Prise Salz 1 TL Zucker 2 Pck. Hefe 1 EL Olivenöl 700ml Wasser * die Nüsse lassen sich nach Geschmack auch durch andere ersetzen Vorgehensweise: Das Mehl mit Salz, Zucker und Hefe vermischen. Lauwarmes Wasser hinzugeben und gut verrühren. Die Karotte raspeln und mit den Nüssen, Flocken und Samen hinzugeben. Alles gut vermischen. Den Teig in eine eingeölte Kastenform geben und noch etwa 30 Minuten gehen lassen. Die Oberfläche des Brotes sehr dünn mit Öl bepinseln, damit die Kruste beim backen nicht anbrennt. Zur Dekoratio

Baugenehmigung von 1938

Baugenehmigung von 1938
Baugenehmigung von 1938 In meiner Sammlung alter Dokumente habe ich eine Baugenehmigung für einen Anbau an ein altes Fachwerkhaus gefunden. Das Haus hat mal meinen Eltern gehört. Irgendwann hat meine Urgroßmutter in diesem Haus gelebt. Als ich Kind war hat dort schon niemand mehr gewohnt, dafür war das Haus einfach zu klein und auch zu unbequem; Bad und Toilette, waren nur über den Hof zu erreichen. Die Balken bestanden nur aus Tannenholz, das weiß ich, weil ich meinem Vater mal geholfen habe, eine Giebelwand zu erneuern, und das, was von den Balken noch übrig war, war eigentlich nur noch die äußere Farbschicht. Man konnte mit einem Schraubenzieher ohne große Mühe einfach reinstechen. Trotzdem stand die Wand noch. Renoviert hat mein Vater natürlich mit Zement, Beton, Kalksandstein und was damals halt so üblich war. Fachwerk hat ihn nicht interessiert, im Gegenteil alles was kein Fachwerk mehr war, war einfach besser in seinen Augen. Aber man muss wohl sagen, dass es auch n

Kräuter im Frühling: Wissenswertes zu Sauerampfer und ein Rezept für Sauerampfersuppe

Kräuter im Frühling: Wissenswertes zu Sauerampfer und ein Rezept für Sauerampfersuppe
Der Frühling ist die Jahreszeit, in der der Garten zu neuem Leben erwacht. Die Blumen fangen an zu blühen und man freut sich über die vielen Farben, die sich nun wieder vor den Augen nach dem langen Winter auftun. Aber nicht nur Blumen beginnen zu blühen, sondern auch eine Vielzahl an Kräutern lässt sich jetzt finden. Zum Beispiel Bärlauch oder Sauerampfer. Und das hat auch seinen Sinn. Denn nach einem langen Winter sehnt sich unser Körper nach Frische und Vitaminen und dies bietet uns die Natur zur rechten Zeit. Dieser Post soll dem Sauerampfer gewidmet sein, in dem ich euch einiges Wissenswertes und ein Rezept zu diesem Kraut vorstellen werde.

Instagram

Instagram