Ein neues Tor

So sah es dann aus, als ich schließlich beide Torflügel eingesetzt hatte:


Im nächsten Schritt habe ich das Loch über dem Tor geschlossen. (Sah nach viel Regen aus, an dem Tag, war aber dann doch nix.)






Zwischen den beiden Flügeln bleibt natürlich ein Spalt. (Den ich viel zu klein gelassen hatte; aber ich dachte halt, abhobeln kann ich immer noch was. Wenn der Spalt zu groß, Tor lässt sich nicht schließen, habe ich ein größeres Problem.)
Um den Spalt zu überdecken, habe ich noch ein schmales Brett angebracht, wie man auf dem nächsten Bild sehen kann. Damit war das Tor dann endlich fertig. 


Endlich, endlich fertig.

Abschlussarbeiten 

Wie auf dem nächsten Bild zu sehen, habe ich den Zwischenraum vom Torbalken zur Wand mit Lehmsteinen ausgemauert.

Der linke Torflügel muss noch arretiert werden, sonst könnte mann das Tor einfach aufdrücken. Unten ein Bodenschieber:



Und oben ein Schubriegel:

Hier gehts weiter:

Keine Kommentare

Instagram

Instagram