Gartendeko Schmuckstele - Ein DIY

Gartendeko Schmuckstele - Ein DIY
Bei unserem letzten Besuch auf Schloss Dyck bot ein Händler solche Stelen an. Loretta und mir gefielen sie auf Anhieb sehr gut.  Mein Vater sprach immer vom "Stehlen mit den Augen", heute macht man das mit der Kamera. Diese Gartendeko musste ich nachbauen. Also schnell ein paar Bilder geschossen. Jeder von uns hat ja heutzutage immer eine Kamera dabei, integriert in ein Mulifunktionsgerät, dass manche immer noch für so eine Art schlaues Telefon halten. Ok, dieses Gerät bietet auch die Möglichkeit, damit zu telefonieren, aber das ist ein anderes Thema... Zurück zur Deko. Das Material atürlich kommt wieder mein Lieblingsholz zum Einsatz: Eiche. Und wieder benutze ich Reste, die bei einer Arbeit an der Hausfassade übrig geblieben sind. Jedes Stück wird verwahrt! Eiche ist für Dekoarbeiten, die später Wind und Wetter trotzen müssen, viel besser geeignet als Weichholz, es hält einfach richtig gut. Der Nachteil ist, dass es teilweise wesentlich schwieriger zu bearbeiten i

Gartenglück Linkparty

Gartenglück Linkparty
Der Garten beschert uns immer wieder schöne Augenblicke, ja selbst die Arbeit im Garten macht Spaß, entspannt und sorgt für einen freien Kopf.  Wie gerne sitzen wir an einem lauen Sommerabend draußen im Garten, lassen die Füße baumeln, lesen entspannt ein gutes Buch oder hören einfach den Vögeln zu. Wir möchten wissen, welches Glück der Garten euch in dieser Woche geschenkt hat. Unser Glück in dieser Woche: Mit dem baldigen Einzug des Winters hört die Zeit auf, wo man im Garten sitzt und die Arbeit kommt irgendwann auch zum Erliegen. Aber im Winter schmiedet man Pläne, geht in die Werkstatt und bastelt tolle Deko für den Garten, oder man hat eine super Idee, wie man das Haus dekorieren kann mit Materialien aus dem Garten. Zeigt uns eure Ideen. Vielleicht habt Ihr ja auch schon eine super Idee für's nächste Frühjahr? Dann her damit.   Das Farbenspiel Der Herbst malt alle Gärten neu. Dabei scheut er sich nicht, mit allen Farben des Regenbogens verschwen

Ein Hoch auf die Gräser

Ein Hoch auf die Gräser
Der Altweibersommer schenkte uns warme und sonnige Tage, ein schöner Abschied. Der Oktober malt mit leuchtenden gelb-rötlichen Farben die Wälder und Gärten an. Ein Genuss für die Augen, wie Karl Foerster sagen würde "Augenmusik". Im Garten stehen die Gräser   jetzt   im Vordergrund. Sie haben Star Potenzial: sie ragen hoch empor oder schwingen sanft und sehen majestätisch oder grazil aus. Auch in einem kleinen Garten oder in einem Gefäß auf einer Terrasse kommt diese Gestalt zur Geltung. Beim Sonnenschein habe ich Bilder der schönsten Blüten der Gräser und ihrer spektakulären Blätter in unserem Garten gemacht. Pennisetum alopecuroides 'Hameln' strahlt in der Sonne. Die weichen Ähren auf den langen Halmen schaukeln sanft im Wind und lassen die Pflanze zauberhaft wirken.   Miscanthus sinensis 'Zebrinus' ist eine Variation des verbreiteten Chinaschilfs. In unserem Garten blüht das Zebragras zwar nicht, erfreut uns aber mit den einzigartigen Blätter

Aufräumen im Gartenteich

Aufräumen im Gartenteich
ie ihr auf dem Foto gut sehen könnt ist der Teich im Laufe der Jahre ziemlich zugewachsen. Die meisten Pflanzen wurden uns geschenkt als wir den Teich angelegt haben, und von vielen kennen wir nicht einmal den Namen. Und bei zwei Pflanzen habe ich mittlerweile auch das Gefühl, dass wir sie besser nicht gepflanzt hätte. Sie wuchern, was das Zeug hält. Warum ausgerechnet jetzt? ede Arbeit im Teich ist immer ein Eingriff in das Gleichgewicht des Teichs. Ein Gleichgewicht, dass leicht zerstört werden kann, deswegen tue ich mich mit dieser Arbeit immer schwer. Ich habe den Herbst gewählt, weil es jetzt langsam kälter wird und das Leben im Teich zur Ruhe kommt.  Manche bevorzugen auch das Frühjahr, um im Teich aufzuräumen, da muss man dann aber schon aufpassen, dass man nicht frische Pflanzentriebe verletzt. Im Sommer dagegen tummelt sich der Nachwuchs der Fische im Teich und ein Eingriff in die Kinderstube verbietet sich von selbst. Und im Winter schließlich ist die Witterung gegen e

Instagram

Instagram